Nach vier Wochen ist am Montagabend die sechste Staffel von "Love Island" bei RTLzwei zu Ende gegangen. Das Quoten-Fazit fällt dabei durchwachsen aus: Zwar ist bekannt, dass die Kuppelshow durch die zeitversetzte Nutzung stets noch einmal kräftig zulegen kann - doch zunächst einmal bleibt festzuhalten, dass das Finale auf Basis der vorläufig gewichteten Zahlen ziemlich mäßig performte. Mit nur 340.000 Zuschauerinnen und Zuschauern war die Datingshow um 22:15 Uhr sogar so schwach unterwegs wie noch nie. Der Gesamt-Marktanteil belief sich auf entsprechend überschaubare 1,8 Prozent.

In der Zielgruppe lag der Marktanteil bei 4,5 Prozent, nachdem es am Abend zuvor mit gerade mal noch 3,3 Prozent ein neues Allzeit-Tief gesetzt hatte. Ernüchternde Quoten gab es darüber hinaus für den "Aftersun"-Talk, der ab 23:26 Uhr lediglich 200.000 Fans von "Love Island" bei RTLzwei hielt und dem Sender nur einen Marktanteil von 3,4 Prozent bescherte. Für bessere Quoten sorgten zunächst jedoch "Die Wollnys", die mit zwei Folgen ab 20:15 Uhr auf 5,4 beziehungsweise 6,0 Prozent in der Zielgruppe kamen.

Zuschauer-Trend: Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Unterm Strich lag der Tagesmarktanteil von RTLzwei am Montag übrigens bei nur 4,4 Prozent, womit der Sender einen Prozentpunkt hinter Kabel Eins landete. Dort lief es zwar tagsüber stellenweise auch etwas holprig, doch am Vorabend überzeugte bespielsweise "Mein Lokal, Dein Lokal" mit tollen 7,2 Prozent. Vor allem aber die Primetime punktete: "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" brachte es auf 1,36 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sowie 7,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, ehe "I Am Legend" sogar 8,5 Prozent verbuchte.

Noch mehr Menschen lockte "Inspector Barnaby" bei ZDFneo vor den Fernseher: 1,62 Millionen sahen die erste Folge um 20:15 Uhr, eine weitere kam danach noch auf 1,51 Millionen Zuschauende und 7,2 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum. Beim Männersender DMAX wiederum legte die Autoshow "Tuning Trophy Germany" um 21:15 Uhr mit 260.000 Zuschauerinnen und Zuschauern einen guten Start hin. Der Marktanteil in der Zielgruppe bei 2,0 Prozent, nachdem "Der Geigner - Boss of Big Blocks" zuvor sogar 2,5 Prozent erzielte.