Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Bei "Mord mit Aussicht" sorgte Caroline Peters einst regelmäßig für Spitzen-Quoten - und auch ihr Samstagskrimi-Einstand im ZDF stieß nun auf großes Interesse. 6,99 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer machten die neue Krimireihe "Kolleginnen" mit Peters und Natalia Belitski in den Hauptrollen zur meistgesehenen Sendung des Tages. Der Marktanteil belief sich auf richtig starke 23,8 Prozent. Zum Vergleich: "Frag doch mal die Maus" erreichte im Ersten nur halb so viele Menschen, wenn auch über die doppelte Sendezeit hinweg.

Das ZDF war allerdings auch um 21:45 Uhr noch richtig stark, denn trotz Wiederholung erreichte auch "Die Chefin" noch 5,02 Millionen Menschen sowie 18,1 Prozent Marktanteil. Dass es bei den 14- bis 49-Jährigen mit 5,2 Prozent eher schwach lief, dürfte man auf dem Lerchenberg daher verkraften können. Besser lief es hier im Vorfeld für "Kolleginnen": Mit 550.000 jungen Zuschauerinnen und Zuschauern erreichte die Premieren-Folge einen sehr ordentlichen Marktanteil von 8,4 Prozent.

Abseits von Shows und Krimi war derweil am Samstagabend nicht sonderlich viel drin: So erreichte Sat.1 mit dem Spielfilm "Chaos aif der Feuerwache" sehr unspektakuläre 6,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bei insgesamt 930.000 Zuschauenden. Für "Super Trooper 2" war danach in Konkurrenz zum Dschungelcamp sogar nur ein Marktanteil von 3,2 Prozent drin. Nur geringfügig besser lief es zu diesem Zeitpunkt für Vox, wo "Walking Tall" bei schwachen 4,0 Prozent hängen blieb, nachdem "Oblivion" um 20:15 Uhr auf 5,0 Prozent sowie insgesamt 1,03 Millionen Menschen gekommen war.

Blasse Film-Quoten gab's auch für RTLzwei: "E-mail für Dich" startete mit 4,8 Prozent Marktanteil zwar recht gut in den Abend, doch für "La Boum" waren danach nur noch 3,4 Prozent drin. Kabel Eins fasste sogar überhaupt nicht Tritt und kam den gesamten Abend über mit "Hawaii Five-0" auf Werte zwischen 2,7 und 3,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Damit lag der Sender zeitweise gar nicht weit hinter Tele 5, das mit dem Spielfilm "Pakt der Wölf" um 20:15 Uhr auf starke 2,6 Prozent Marktanteil kam. Noch stärker war der Disney Channel: Dort überzeugte "Die Monster-Uni" mit 480.000 Zuschauerinnen und Zuschauern sowie beachtlichen 4,0 Proozent in der Zielgruppe.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV