Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Nach mehreren Tests schickt RTL sein Magazin "Stern TV" nun auch sonntags auf Sendung. Als Quoten-Erfolg erwies sich die erste reguläre Ausgabe allerdings noch nicht: Lediglich 820.000 Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten um 22:30 Uhr ein, um "Stern TV am Sonntag" mit Steffen Hallaschka zu sehen. Während beim Gesamtpublikum damit nur 6,0 Prozent Marktanteil drin waren, lag der Wert in der Zielgruppe bei 8,3 Prozent - und damit klar unter dem Senderschnitt.

"Ninja Warrior Germany Allstars" sorgte zuvor jedoch schon nicht für die beste Quoten-Rampe: Mit nur 1,49 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern markierte die Parcour-Show ein neues Allzeit-Tief. Im Vergleich zur Vorwoche kamen rund 120.000 Fans abhanden. Gleichzeitig brach auch der Marktanteil in der Zielgruppe ein: Hier ging es um über zweieinhalb Prozentpunkte auf schwache 9,4 Prozent zurück.

Damit lag "Ninja Warrior Germany Allstars" am Sonntagabend nur knapp vor der Vox-Show "Grill den Henssler", in der Moderatorin Laura Wontorra übrigens ebenso wie bei den "Ninjas" zu sehen war. Mit einem Marktanteil von 8,9 Prozent lief es für die Kochsendung so gut wie seit vorigen Sommer nicht mehr. Vox lag damit auf Augenhöhe mit ProSieben, wo die Film-Wiederholung "Glass" ebenfalls auf 8,9 Prozent kam.

Insgesamt fiel die Reichweite von "Grill den Henssler" ebenfalls wieder besser aus als zuletzt: Mit 1,52 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern lief es sogar besser als für RTL und ProSieben. Größter "Tatort"-Verfolger in der Zielgruppe war jedoch Sat.1, das mit "Independence Day" auf überzeugende 10,1 Prozent Marktanteil kam und insgesamt 1,84 Millionen Menschen unterhielt. Das anschließende Making-Of steigerte sich schließlich noch leicht auf 10,4 Prozent.

Ordentliche Quoten gab's für Sat.1 zudem schon am Vorabend, wo sich "Das große Backen - Die Profis" mit 1,22 Millionen Zuschauenden und einem Marktanteil von 9,0 Prozent in der Zielgruppe zurückmeldete. Aber auch Vox konnte hier punkten: Erst erreichte "Einmal Camping, immer Camping" bei seiner Rückkehr im Schnitt 7,7 Prozent Marktanteil, ehe "Ab ins Beet" auf 8,0 Prozent sowie insgesamt 1,71 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer kam.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV