Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Die zehnte Staffel von "The Voice Kids" ist am Freitagabend mit unspektakulären Quoten zu Ende gegangen. Mit durchschnittlich nur 1,39 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern erreichte die Sat.1-Show so wenige Menschen wie noch nie mit einem Finale. Damit lag "The Voice Kids" auf ähnlich überschaubarer Flughöhe wie in den beiden vorherigen Wochen, als die Sendung bereits ihre bislang niedrigsten Reichweiten einfuhr. Immerhin: Zum Finale stieg der Marktanteil noch einmal auf gute 9,0 Prozent - über ein Prozentpunkt mehr als zuletzt.

An "Let's Dance" kamen die jungen Sängerinnen und Sänger damit freilich nicht vorbei: Die RTL-Show sicherte sich in der Zielgruppe mit 950.000 Zuschauenden sowie 17,4 Prozent Marktanteil den Tagessieg. Insgesamt waren 3,56 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer dabei und damit so wenige wie noch nie in dieser Staffel. Der Marktanteil blieb mit 15,1 Prozent jedoch ziemlich stabil, was auf eine generell niedrigere Fernsehnutzung am Freitagabend hindeutet - angesichts frühlingshafter Temperaturen kein Wunder. Gefragter waren in der Primetime einzig die ZDF-Krimis, allen voran "Der Alte", der 4,87 Millionen Personen erreichte. 

Marktanteils-Trend: The Voice Kids

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Durch "Let's Dance" sicherte sich RTL letztlich auch die Tagesmarktführung bei den 14- bis 49-Jährigen: Gute 12,3 Prozent betrug der durchschnittliche Marktanteil des Senders am Freitag. Damit hatten die Kölner drei Prozentpunkte Vorsprung auf ProSieben, das seine stärkste Phase wiederum am Nachmittag erlebte. Auf bis zu 19,8 Prozent schnellte der Marktanteil der Wiederholungen von "The Big Bang Theory" um 16 Uhr.

RTL dümpelte zu diesem Zeitpunkt stattdessen mit den "Retourenprofis" bei 6,7 Prozent, nachdem "Ich klick das hin" im Vorfeld sogar mit gerade mal 4,8 Prozent sowie insgesamt nur 240.000 Zuschauerinnen und Zuschauern versagte. Sat.1 blieb tagsüber zwar ebenfalls über weite Strecken hinweg blass, schlug sich mit einem Tagesmarktanteil von 8,1 Prozent letztlich aber deutlich besser als an den Tagen zuvor. Das Zusammenspiel zwischen "The Voice Kids" und "Let the music play" wollte jedoch am späten Abend so gar nicht klappen: Trotz des guten Vorlaufs fiel das Musik-Quiz auf magere 4,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe zurück.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV