Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Nach dem 9:4-Kantersieg gegen Italien steht Deutschland kurz vor dem Einzug ins Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft. Das dürfte auch bei Sport1 mit Freude gesehen werden, denn die Quoten waren insbesondere am Freitag ziemlich beachtlich. Durchschnittlich 500.000 Fans erreichte der Spartensender ab 15:17 Uhr mit seiner Live-Übertragung, was schon beim Gesamtpublikum für starke 4,9 Prozent Marktanteil reichte. In der Zielgruppe lief es mit 5,8 Prozent soar noch besser - im Vergleich zum Tag zuvor, als Deutschland gegen Dänemark antrat, konnte der Marktanteil glatt verdoppelt werden.

So toll es auch am Nachmittag lief, so schwach schnitt Sport1 am Abend mit der Partie zwischen Lettland und Österreich ab, die bei ernüchternden 0,3 Prozent Marktanteil hängen blieb und insgesamt lediglich 80.000 Menschen vor den Fernseher lockte. 

Verhalten fiel zugleich das Interesse am DFB-Pokalfinale der Junioren aus, das am späten Nachmittag bei ProSieben Maxx zu sehen war. Gerade mal 40.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren um kurz nach 17 Uhr während der ersten Halbzeit dabei. Mehr als ein Marktanteil von 0,6 Prozent war in der Zielgruppe nicht zu holen. Die zweite Hälfte kam mit 90.000 Fans sowie 0,9, Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen auf etwas bessere Werte. Und auch in der Primetime tat sich ProSieben Maxx mit dem Animefilm "Shakugan No Shana Schwer": 60.000 Personen sowie 0,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe bedeuteten ein schwaches Abschneiden.

Gute Quoten gab's am Abend dagegen für Super RTL, wo die "Konferenz der Tiere" im Schnitt 430.000 Menschen vor den Fernseher lockte und in der Zielgruppe einen Marktanteil von 2,8 Prozent verbuchte.Aber auch ZDFneo überzeugte mit seinem Film-Programm und kam mit "8 Mile" auf 2,2 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum, während die Wiederholung von "Germany's next Topmodel" bei Sixx mit 1,2 Prozent zumindest solide abschnitt.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV