Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

ProSieben hat am Pfingstsonntag mit einem Tagesmarktanteil von 9,7 Prozent in der Zielgruppe die Marktführerschaft ergattert - mit über einem Prozentpunkt Vorsprung auf RTL. Während die Quoten tagsüber zunächst lange einstellig blieben, sorgte die Wiederholung von "Guardians of the Galaxy" am Vorabend für einen Aufschwung. Gute 12,3 Prozent Marktanteil verzeichnete der Spielfilm gegen 18 Uhr, insgesamt lockte er zu diesem Zeitpunkt bereits 1,07 Millionen Menschen vor den Fernseher. "Newstime" hatte zuvor schon gute 10,5 Prozent Marktanteil erzielt.

Aber auch in der Primetime konnte ProSieben punkten: Obwohl "Captain Marvel" erst im vergangenen Herbst zu sehen war, brachte es der Blockbuster um 20:15 Uhr noch einmal auf 700.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren sowie überzeugende 12,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und avancierte somit zum größten "Tatort"-Verfolger. Insgesamt schalteten 1,62 Millionen Menschen ein, die einem Marktanteil von 6,8 Prozent entsprachen. Recht gut schlug sich auch Sat.1, das mit "Aladdin" auf 9,1 Prozent Marktanteil sowie insgesamt 1,17 Millionen Zuschauende kam und später am Abend mit "Nachts im Museum" ebenfalls respektable 9,2 Prozent schaffte - in beiden Fällen lag Sat.1 damit noch vor RTL.

Den Gesamt-Sieg fuhr dagegen mit großem Vorsprung eine "Tatort"-Wiederholung ein: 5,98 Millionen Personen sahen die Folge "Unklare Lage", die dem Ersten somit starke 23,9 Prozent Marktanteil einbrachte. Auch beim jungen Publikum war der Krimi in der Primetime mit 16,9 Prozent nicht zu schlagen. Dazu kommt, dass im Anschluss auch "Kommissar Van der Valk" noch mit 2,97 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer und 14,2 Prozent Marktanteil punktete.  Das ZDF kam um 20:15 Uhr mit "Ein Sommer in der Toskana" zunächst auf 3,80 Millionen Menschen und lag auch später am Abend hinter dem Ersten. "Mord im Mittsommer" musste sich mit 2,11 Millionen Zuschauenden und einem Marktanteil von 10,7 Prozent begnügen.

Letztlich gelang dem Ersten dann auch die Tagesmarktführerschaft beim Gesamtpublikum - wenngleich das ZDF tagsüber über weite Strecken hinweg stärker war, allen voran durch den "ZDF-Fernsehgarten", der zur Mittagszeit 1,79  Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sowie einen Marktanteil von 17,6 Prozent erreichte. Ebenfalls gefragt war das "Duell der Gartenprofis", das sich anschließend auf 1,97 Millionen Personen steigerte. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren für das Format sogar tolle 11,2 Prozent Marktanteil drin.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV