Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Das MDR Fernsehen landete am Samstag mit einem herausragenden Tagesmarktanteil von 3,7 Prozent bundesweit auf dem fünften Platz und lag damit sogar noch vor Sat.1. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Das Sommer-Open-Air von "Wenn die Musi spielt" sorgte zur besten Sendezeit für Spitzen-Quoten. Durchschnittlich 1,47 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten ab 20:15 Uhr und sorgten für einen tollen Marktanteil von 7,7 Prozent. "Wenn die Musi spielt" landete damit auf Platz zwölf der meistgesehenen Sendungen des Tages.

Zum Vergleich: Die erfolgreichste Sat.1-Sendung verzeichnete am Samstag nicht einmal halb so viele Menschen wie das Open Air im MDR. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es unterdessen zwar längst nicht so gut, doch auch hier wurde mit immerhin 2,0 Prozent Marktanteil ein Wert erzielt, der klar über dem MDR-Schnitt lag. Doch auch abseits des MDR dominierten am Samstagabend die Öffentlich-Rechtlichen: So erreichte der ARD-Krimi "Steirerwut" im Schnitt 3,38 Millionen Menschen und 17,6 Prozent Marktanteil, während "Das große Deutschland-Quiz" im ZDF mit 2,35 Millionen Zuschauenden auf 12,2 Prozent Marktanteil kam.

Über den Tag hinweg betrachtet ging unterdessen ZDFinfo beim jungen Publikum als stärkster der kleinen Sender hervor - mit sehr guten 2,6 Prozent Marktanteil. Gleich mehrere Dokus verzeichneten dort Reichweiten von mehr als 300.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Auch ZDFneo fand am Samstag sein Publikum - ähnlich wie ZDFinfo übrigens vorwiegend mit Dokus. Bis zu 270.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren tagsüberr bei "Terra X" dabei. Über mehrere Stunden hinweg lag der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen bei mehr als fünf Prozent. 

Ebenfalls gefragt war Sat.1 Gold, das mit Serien-Klassikern wie "Diagnose: Mord" tagsüber auf bis zu 3,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kam. Am Vorabend verzeichnete "Columbo" schließlich noch 3,0 Prozent sowie insgesamt 360.000 Menschen. "Columbo" ermittelte nachmittags übrigens auch schon bei RTL Up und lockte dort bis zu 310.000 Zuschauerinnen und Zuschauer vor den Fernseher. Mit 2,8 Prozent Marktanteil lief es gegen 16 Uhr auch hier in der Zielgruppe gut.

Aber auch Sky erzielte am Abend gute Quoten. Dort sorgte das Qualifying der Formel 1 für einen Marktanteil von 4,3 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt verfolgten ab 21:30 Uhr durchschnittlich 260.000 Motorsport-Fans die Live-Übertragung aus Montreal. 

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV