Quelle der Daten für diesen Artikel: AdScanner

In Zusammenarbeit mit AdScanner veröffentlicht das Medienmagazin DWDL.de täglich die Hitlisten der Produkte, für die am Vortag im TV die meisten Spots geschaltet bzw. deren Spots die höchsten Reichweiten erzielt haben. Seit Anfang Mai findet die Auswertung nun also auf Produkt-Ebene statt: Sind mehrere unterschiedliche Spots für das gleiche Produkt geschaltet, zählen wir diese zusammen. So ergibt sich ein klareres Bild, wie hoch der Werbedruck für ein Produkt wirklich war.

Die Messung der Reichweiten basiert auf der sekundengenauen Erhebung der TV-Nutzung von rund einer Million Haushalten in Zusammenarbeit mit Vodafone. Statt nur einer durchschnittlichen Werbeinsel-Reichweite kann AdScanner auch Unterschiede innerhalb eines Werbeblocks sichtbar machen. Daher werden aus dem branchenüblichen GRP (Gross Rating Points), der Brutto-Reichweite in Prozent, die den erzeugten Werbedruck misst, bei AdScanner der sekundengenaue XRP (Exact Rating Points), bezogen auf die gemessenen Vodafone-Haushalte.

220619 Ads1 © AdScanner

Ein ungewohnter Gast in den Top 10 der Werbecharts ist dabei am Sonntag der Autohersteller Cupra - falls Sie kein Auto-Freak sind: Cupra ist die erst vor wenigen Jahren gegründete Tochterfirma von Seat für sportliche Autos und inzwischen auch SUVs - wie den nun stark beworbenen "Cupra Formentor". Nach einer ersten Werbe-Welle im Februar läuft seit Mitte Juni nun eine zweite Kampagne, eine so hohe Brutto-Reichweite wie am Sonntag, als über 71 XRP zusammengesammelt wurden, gab's in diesem Jahr bislang aber noch nie. Die meisten der 107 Ausstrahlungen entfielen dabei zwar auf Nitro, generell setzte Cupra aber auf größere Sender wie RTL, ProSieben und vor allem: Sat.1. Dort wurde der Primetime-Film "San Andreas" präsentiert, sodass der 7-Sekünder immer direkt zum Ende der Werbepause zu sehen war, wo die Reichweite besonders hoch ist. Etwa ein Drittel der Gesamt-Reichweite der Cupra-Kampagne wurde so gestern in Sat.1 erzielt.

Zum Verständnis der XRP: Hier handelt es sich um eine Brutto-Reichweite, die Einzel-Reichweite jeder Ausstrahlung wird somit aufaddiert. Ein Beispiel: Läuft ein Spot zehn Mal und erreicht dabei jeweils fünf Prozent der gemessenen Vodafone-Haushalte, ergibt das für den gesamten Tag 50 XRP - auch wenn es immer die gleichen fünf Prozent gewesen wären. 

220619 Ads2 © AdScanner

Generell werden die Bruttoreichweiten-Top10 aber am Sonntag wieder von den Bereichen Dating, Fast Food und Reisen dominiert. Parship gelang dabei sogar ein Doppelsieg, mit satten 356 Ausstrahlungen seiner Spots führt das Unternehmen, das zu ProSiebenSat.1 gehört, nämlich auch die Hitliste der quantitativ am häufigsten ausgestrahlten Spots an, gefolgt von Kreditvermittler smava und Elitepartner.