Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Das Modell, Serien zunächst bei RTL+ zu zeigen und später im linearen Fernsehen zu verwerten, brachte für RTL Deutschland im zweiten Schritt der Free-TV-Auswertung bislang nur selten gute Ergebnisse. Da bildet auch die neue Serie "Herzogpark" über die Münchner Schickeria keine Ausnahme: Am Mittwoch zeigte Vox die ersten drei Folgen und erzielte damit nur sehr maue Quoten.

Um 20:15 Uhr reichte es nur für einen Marktanteil von 3,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Immerhin: Im weiteren Verlauf des Abends zog dieser leicht über 3,9 auf zuletzt 4,1 Prozent an, die Reichweite in dieser Altersgruppe blieb auch bis zuletzt stabil. Beim älteren Publikum kamen hingegen im Lauf des Abends viele abhanden: 710.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die erste Folge, bei der dritten Episode waren davon nur noch 460.000 übrig.

Deutlich bessere Laune beim Blick auf die Quoten vom Mittwochabend dürfte man da schon in Grünwald bei RTLzwei haben. Nach dem sehr erfolgreichen Staffelauftakt in der vergangenen Woche legte "Daniela Katzenberger - Familienglück auf Mallorca" sogar noch leicht zu. Dabei konnte im Verlauf der beiden Folgen wie auch schon letzte Woche viel Publikum eingesammelt werden: Die erste Stunde ab 20:15 Uhr verfolgten im Schnitt 880.000 Personen, bei der zweiten Folge waren es im Anschluss schon 1,03 Millionen. Die Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen beliefen sich auf zunächst 7,3 und dann 9,2 Prozent.

Für Kabel Eins ließ sich der Abend zunächst eher mau an, der Film "Das Kartell" kam um 20:15 Uhr nicht über 3,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe hinaus, danach steigerte sich "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" aber immerhin noch auf 5,0 Prozent Marktanteil. Einen großen Erfolg am späteren Abend feierte aber auch Nitro, wo "Rocky III" um 20:15 Uhr zunächst recht gute 2,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen erzielen konnte, ehe sich "Rocky IV" auf stolze 5,4 Prozent Marktanteil steigerte. Nitro erreichte einen Tagesmarktanteil von 2,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und lag damit gleichauf mit ProSieben Maxx. Hier war es vor allem wieder das unglaublich erfolgreiche Tagesprogramm, das den Senderschnitt nach oben zog. Zur Mittagszeit kratzte "Border Patrol USA" an der 8-Prozent-Marke in der Altersgruppe 14-49, auch die Anime-Schiene lief am Nachmittag mit teils über 4 Prozent Marktanteil sehr gut. Und am Abend ließ "The Mick" die Quoten nach dem starken "Two and a half Men" zwar wieder kurzzeitig auf unter 1 Prozent fallen, doch die Wrestling-Show "RAW" überzeugte danach mit 2,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV