Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Auf einen weit überdurchschnittlich starken Samstag blickt der Spartensender Comedy Central: Er heimste  bei den klassisch Umworbenen im Schnitt 2,2 Prozent Marktanteil ein und ließ somit andere kleinere Kanäle hinter sich. Nitro etwa holte zwei Prozent im Schnitt, DMAX und Sat.1 Gold kamen mit 1,8 Prozent ins Ziel.

Besonders gefragt bei Comedy Central waren am Samstag Folgen der Animationsserie "Bob's Burgers": Musste diese ab 12:40 Uhr noch Anlauf nehmen (0,7%), schnellten die Werte allzu bald nach oben. Eine ab 13:55 Uhr gesendete Folge kam schon auf einen Zielgruppen-Wert in Höhe von 2,8 Prozent, ab 14:40 Uhr wurden sogar 2,9 Prozent gemessen. Auch im weiteren Verlauf des Nachmittags bewegte sich die Serie in etwa auf diesem Level. Insgesamt sahen in diesem Zeitraum um die 80.000 Menschen zu. "South Park", gestartet ab 16:15 Uhr, tat sich dann etwas schwerer. Die Reichweiten sanken auf noch etwa 40.000 Zusehende, bei den Umworbenen gingen die Quoten zunächst auf 1,9, dann auf 1,4 Prozent zurück.

Für hübsche Ergebnisse hatte vormittags übrigens bereits die US-Sitcom "Malcom Mittendrin" gesorgt – nach zehn Uhr freute sich Comedy Central dabei über 2,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Nitro war speziell ab dem Vorabend erfolgreich. Ab 18:20 Uhr lagen die Quoten zweier "A-Team"-Folgen bei mehr als drei Prozent in der Zielgruppe, ab 20:15 Uhr holten Bilder des Wacken-Festivals zwischen 1,4 und 2,0 Prozent bei den Umworbenen.

Gefragt war zur besten Sendezeit auch Sat.1 Gold mit Wiederholungen von "Der letzte Bulle": Mick Brisgau erreichte 0,32 und 0,39 Millionen Zusehende insgesamt und 1,8 sowie 2,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Stark um 20:15 Uhr war zudem DMAX mit dem 2,6 Prozent erreichenden "Camping-Clan" (insgesamt 260.000 Zusehende). Beim Männersender schnellten die Quoten obendrein auch mittags nach oben, als das "BBQ Battle" für sechseinhalb Prozent sorgte.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV