Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Tennis-Spielerin Andrea Petković war in der ersten Ausgabe der neuen Show "Draußen" mit Tommi Schmitt zu Gast, doch allzu viel Interesse rief der Neustart von ZDFneo bei seiner linearen Premiere am Samstag um 19:45 Uhr nicht hervor. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam das halbstündige Format nicht über sehr schwache 0,5 Prozent Marktanteil hinaus. Direkt im Vorfeld hatte "Sketch History" noch für 1,6 Prozent gesorgt, "Terra X" lag am späteren Nachmittag sogar bei über zwei Prozent. Die "Draußen"-Premiere war auch insgesamt kein Erfolg; nur 100.000 Menschen ab drei Jahren schauten zu, das Lead-In hatte drei Mal so viele Zuschauerinnen und Zuschauer. Nicht bekannt ist derweil, wie viele Menschen sich für "Draußen" in der ZDF Mediathek interessierten.

Fahrt aufnehmen muss auch noch die NFL bei ProSieben Maxx. Ein Vorbereitungsspiel, das ab kurz nach 19 Uhr im Programm vertreten war, sicherte sich nur etwas mehr als 100.000 Zusehende. Immerhin reichte es bei den 14- bis 49-Jährigen für zwei Prozent oder etwas mehr. Gefragt war derweil wenig überraschend auch der zweite Spieltag der Bundesliga-Saison 22/23. In der "Sportschau" im Ersten kam er nach 18:30 Uhr auf 20 Prozent Marktanteil gesamt (2,85 Millionen), 19,9 Prozent wurden bei den 14- bis 49-Jährigen gemessen, die für Das Erste am Vorabend nicht ganz unwichtig sind.

Die Sky-Konferenz sowie alle Einzelspiele erreichten indes am Nachmittag addiert 20 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen. 1,12 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen die Partien im Schnitt. Ab 18:30 Uhr bestritt Schalke dann sein erstes Heimspiel nach Wiederaufstieg – und sicherte sich gegen Gladbach ein 2:2. Mit 0,67 Millionen Zusehenden lief die Übertragung schlechter als das Dortmund-Match am ersten Spieltag (über eine Million). Bei den Umworbenen punktete Sky mit starken 10,4 Prozent.

Das Topspiel der zweiten Bundesliga sicherte sich derweil bei Sport1 im Free-TV rund 220.000 Fans – das war die niedrigste Reichweite eines Zweitligalivespiels beim Sender seit der Rückkehr der Rechte im Sommer 2021. Für Darmstadt gegen Rostock interessierten sich 1,1 Prozent aller Fernsehenden, bei den 14- bis 49-Jährigen wurden 1,8 Prozent gemessen.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV