Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Der Wiederaufsteigt von Schalke 04 in die Bundesliga bringt es mit sich, dass sich die Fußball-Fans ab sofort wieder auf Revier-Derbys mit Borussia Dortmund freuen dürfen. Und ganz offensichtlich hilft das auch der TV-Quote: Zwar verpasste die "Sportschau" am Samstagabend im Ersten erneut die Marke von vier Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern, doch mit durchschnittlich 3,96 Millionen Fans, die ab 18:30 Uhr dabei waren, verzeichnete die Sendung ihre bislang höchste Reichweite der Saison.

Der Marktanteil lag bei starken 21,4 Prozent und fiel bei den 14- bis 49-Jährigen fast genauso hoch aus. Dort markierten 710.000 Zuschauerinnen und Zuschauer dieser Altersgruppe sowie beachtliche 20,7 Prozent Marktanteil ebenfalls neue Saison-Bestwerte. Dass parallel das Bundesliga-Topspiel zwischen Mönchengladbach und Leipzig lief, schien dem ARD-Klassiker nur wenig zu schaden: Hier lag der Marktanteil aber dennoch bei guten 6,9 Prozent. Die Konferenz hatte bei Sky zuvor aber noch 1,25 Millionen Fans sowie 17,3 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe eingefahren.

Zuschauer-Trend: Sportschau

Um dieses Diagram sehen zu können, aktivieren Sie bitte Javascript in den Einstellungen Ihres Browsers.
Quelle: DWDL.de-Recherche
dwdl.de/zahlenzentrale
ab 3 Jahren
14-49 Jahre

Im Ersten punktete am Samstag unterdessen nicht nur die "Sportschau". Mit der "Tagesschau" hatte der Sender zudem die meistgesehene Sendung des Tages im Programm: 6,12 Millionen Menschen schalteten alleine hier ein und trieben den Marktanteil auf 26,4 Prozent. Bei den 14- bis 49-Jährigen sah es mit 1,32 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern sowie 28,3 Prozent Marktanteil sogar noch besser aus. 

Aber auch der Primetime-Krimi "Hartwig Seeler - Im Labyrinth der Rache" war stark unterwegs: 5,82 Millionen Zuschauende und ein Marktanteil von 23,4 Prozent machten den öffentlich-rechtlichen Sender um 20:15 Uhr zur klaren Nummer eins. Aber auch beim jungen Publikum lief es mit 11,5 Prozent richtig gut. Bei der Krimi-Wiederholung "Steirerkind" blieben danach noch 2,95 Millionen Personen dran. Auf ähnlicher Flughöhe war auch "Das große Deutschland-Quiz" unterwegs, das im ZDF mit 2,89 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern auf unspektakuläre 12,1 Prozent Marktanteil kam.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV