Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Bei RTL Deutschland dürfte man ziemlich zufrieden auf den Montagabend blicken, schließlich wurde der Primetime-Sieg in einem konzerninternen Duell entschieden. Am Ende lag "Die Höhle der Löwen" mit 0,84 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Marktanteil von 12,5 Prozent in der klassischen Zielgruppe knapp vor dem Zocker-Special von "Wer wird Millionär?", das am Feiertag im Schnitt 0,78 Millionen 14- bis 49-Jährige sehen wollten. Aufgrund der etwas längeren Sendezeit war der Unterschied in Sachen Marktanteil noch geringer, "WWM" kam hier auf 12,3 Prozent. Insgesamt lag "WWM" bei im Schnitt 3,38 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern, fast doppelt so viel wie bei den "Löwen"

Über den gesamten Tag betrachtet ging die Marktführung aber bei den 14- bis 49-Jährigen klar an RTL - und das nicht nur, weil Vox mit "Paartherapie - Now or Never", das Quotenniveau der "Löwen" bei Weitem nicht halten konnte, sondern zunächst auf 4,4 und mit einer weiteren Folge sogar auf 2,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen abstürzte, während "Spiegel TV" im "WWM"-Schlepptau noch immer auf gute 11,8 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe kam.

Obendrein lief es für RTL auch tagsüber die meiste Zeit über recht gut. In einen Topf mit Zaubertrank für herausragende Quoten ist RTL zwar nicht gefallen, die diversen Asterix-Filme bescherten dem Sender aber nach einem zunächst noch verhaltenen Beginn am Morgen ab 10:20 Uhr durchweg Marktanteile deutlich im zweistelligen Bereich. am Besten lief "Asterix erobert Rom" zur Mittagszeit mit 13,3 Prozent in der Zielgruppe, auch "Operation Hinkelstein" und "Asterix in Amerika" erzielten Marktanteile über 12 Prozent. Dabei schadete es offenbar auch nicht nennenswert, dass Kabel Eins am Nachmittag kurioserweise "Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät" dagegen sendete. Bei RTL ging's Auch Kabel Eins konnte mit den erreichten 5,4 Prozent Marktanteil zufrieden sein.

Und nachdem "RTL aktuell" am Vorabend mit 18,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen wieder hervorragend lief, konnte auch die Vorstellung der neuen Kandidaten für "Bauer sucht Frau International" am Vorabend mit 12,1 Prozent Marktanteil bei den Jüngeren Punkten. Insgesamt hatten 2,35 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer zugeschaut. All das reichte RTL, um den Tag der Deutschen Einheit mit einem Tagesmarktanteil von 11,0 Prozent deutlich vor der Konkurrenz abzuschließen.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV