Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Auf seiner Suche nach einem Erfolgsfaktor für die große Quoten-Baustelle am Samstag ist Sat.1 nun in den 1970er Jahren hängen geblieben. Nachdem zuletzt Wiederholungen von "Mein Mann kann" und "Britt - Der Talk" floppten und aktuell "K11 - Die neuen Fälle" im Dauereinsatz ist, versucht es der Sender im Dezember überraschend mit einem Serien-Klassiker.

Ab dem 10. Dezember setzt Sat.1 samstags den gesamten Tag über auf "Unsere kleine Farm". Los geht es bereits in den Morgenstunden um 5:45 Uhr - insgesamt werden bis zu Beginn der abendlichen "Sat.1 Nachrichten" gleich zwölf Folgen am Stück gesendet. Sat.1 mutiert damit gewissermaßen zu Sat.1 Gold, wo der Klassiker eigentlich begeimatet ist und täglich für gute Quoten sorgt. Auch in der darauffolgenden Woche will Sat.1 auf "Unsere kleine Farm" setzen, dann allerdings erst ab 7:40 Uhr.

Zu einer kleinen Veränderung kommt es darüber hinaus auch wieder im werktäglichen Vormittagsprogramm, wo sich der Sender ab dem 19. Dezember die Wiederholungen von "Britt - Der Talk" spart. Stattdessen setzt Sat.1 auf dem Sendeplatz um 10:00 Uhr noch einmal auf das am Vorabend gefloppte Format "Doppelt kocht besser" - zunächst mit zwei Wiederholungen, ehe ab dem 21. Dezember sogar noch einmal neue Folgen gezeigt werden. Gezeigt werden in den Tagen vor dem Fest weihnachtliche Folgen, in denen unter anderem Bratapfel, Königinpastete oder Truthahnflügel auf dem Programm stehen.

Abseits davon hat Kabel Eins unterdessen kurz vor Weihnachten noch ein neues Primetime-Special in Aussicht gestellt: Am Sonntag, den 18. Dezember zeigt der Sender um 20:15 Uhr die zweistündige Reportage "90 Jahre Lego - Die zehn größten Meilensteine". Darin sprechen prominente Lego-Fans wie Guildo Horn, Panagiota Petridou und Eko Fresh über ihre Beziehung zu den bunten Steinchen.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV