Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Drei Spiele fanden an Tag 2 der Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland statt. Das Nachmittagsspiel, das in Köln ausgetragen wurde und bei dem sich Ungarn und die Schweiz gegenüberstanden, war eines der MagentaTV-Exklusiv-Matches. Entsprechend liegen hierzu keine AGF-Zahlen vor. Entsprechend startete die "Sportschau" im Ersten eine Stunde vor Anpfiff des 18-Uhr-Matches zwischen Spanien und Kroatien. Schon die Vorberichte, die Highlights der 15-Uhr-Partie beinhalteten, waren mit mehr als 3,1 Millionen zusehenden Personen sehr gefragt. Insgesamt lag die Quote bei 26,8 Prozent, bei den Jüngeren wurden 37,5 Prozent festgestellt.

Das Aufeinandertreffen von Spanien und Kroatien ließ die Reichweiten letztlich auf durchschnittlich 7,66 Millionen wachsen. Somit sicherte sich die "Sportschau" 44,3 Prozent Marktanteil bei allen und 59,1 Prozent bei den Jüngeren. Sogar 8,84 Millionen sahen im Anschluss die Hauptausgabe der "Tagesschau" allein im Ersten. Sie sicherte sich etwa 52,2 Prozent Marktanteil in der Altersklasse 14 bis 49.

Nach unten gingen die Reichweiten danach. Von 20:15 Uhr bis zum Anpfiff des Primetime-Spiels lagen die Zahlen bei knapp unter sechs Millionen. Mit dann im Schnitt 9,7 Millionen Menschen war das Spiel zwischen Italien und Albanien schließlich die meistgesehene Fernsehsendung des Samstags. Das Erste verbuchte damit 40,1 Prozent Marktanteil insgesamt. Bei den Jüngeren landete die Live-Übertragung bei 57,2 Prozent. In der Halbzeitpause verbuchten die "Tagesthemen" mit knapp 9,4 Millionen ein starkes Ergebnis.

Den langen Fußballtag beendete das neue Kneipenquiz nach 23:30 Uhr, das immerhin noch auf annähernd zwei Millionen Zusehende kam. 17,3 Prozent wurden insgesamt gemessen, 23 Prozent bei den Jüngeren. Wenig verwunderlich: Das Erste sicherte sich am Samstag die mit Abstand besten Tagesmarktanteile. 26 Prozent erreichte man insgesamt – und somit in etwa doppelt so viel wie das ZDF als Zweiter. Bei den Jüngeren kam Das Erste sogar auf 34,5 Prozent. Das Zweite landete mit 4,6 Prozent dahinter. Auf den weiteren Plätzen folgten RTL, Vox und RTLzwei. Letzter Sender mit vergleichsweise guten 4,1 Prozent Tagesmarktanteil.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel, sofern nicht anders vermerkt: AGF SCOPE 1.5; Marktstandard: Bewegtbild; vorläufig gewichtete Daten; Tages-MA: Auswertungstyp TV-Zeitintervall; nutzungsbezogen; Sendungsdaten: Auswertungstyp TV; produktbezogen;