Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Spätestens mit dem Match gegen Ungarn sind nun wohl weite Teile der Republik in der laufenden Fußball-EM angekommen. Alleine im Ersten verzeichnete die Übertragung fast 24 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, der Marktanteil beim jungen Publikum betrug 86,6 Prozent. Da blieb für die anderen Sender am Vorabend naturgemäß wenig Raum - und so stellten etliche Formate neue Tiefstwerte auf. 

In Sat.1 erreichten "Notruf" und "Die Landarztpraxis" beispielsweise jeweils nur 0,4 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe. Mit diesem Ergebnis war man allerdings in guter Gesellschaft: Die Vox-Formate "First Dates" und "Das perfekte Dinner" blieben bei 0,5 und 0,4 Prozent hängen und auch "Hartz und herzlich" sowie "Berlin - Tag & Nacht" bei RTLzwei kamen nur auf 0,4 und 0,6 Prozent. Nur etwas besser lief es für Kabel Eins mit "Mein Lokal, Dein Lokal" (0,7 Prozent) und "Achtung Kontrolle" (0,8 Prozent). 

Auch ProSieben rutschte gegen das DFB-Match am Vorabend kurzzeitig unter die Marke von 1 Prozent Marktanteil: "Die Simpsons" erreichten mit der ersten Folge des Abends nur 0,9 Prozent, eher sich die zweite Episode immerhin auf eben diese 1,0 Prozent steigerte. "Galileo" lag im Anschluss bei 1,2 Prozent. Am besten schlug sich bei den Privatsendern noch RTL: "Explosiv" und "Exclusiv" erreichten 1,3 und 1,9 Prozent, für "RTL Aktuell" waren 2,6 Prozent drin. "GZSZ" steigerte sich später sogar noch auf 4,1 Prozent, während für "Alles was zählt" nur 1,9 Prozent drin waren. 

"RTL Aktuell" und "GZSZ" waren die einzigen Sendungen im Privatfernsehen, die es zwischen 18 und 20:15 Uhr überhaupt auf eine Reichweite von mehr als einer Million brachten. Ein Kunststück, das auch dem ZDF gelang: "SOKO Wismar" verzeichnete eine Reichweite in Höhe von 1,45 Millionen, damit waren immerhin 4,9 Prozent beim Gesamtpublikum drin. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 0,3 Prozent ähnlich wie für die Privatsender. "ZDFbesseresser" lag später noch bei 1,11 Millionen sowie 3,4 insgesamt und 1,1 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum. 

Quelle für alle Daten in diesem Artikel, sofern nicht anders vermerkt: AGF SCOPE 1.5; Marktstandard: Bewegtbild; vorläufig gewichtete Daten; Tages-MA: Auswertungstyp TV-Zeitintervall; nutzungsbezogen; Sendungsdaten: Auswertungstyp TV; produktbezogen;