Das Hoff zum Sonntag

Judith Rakers, Kämpferin für eine gute Sache

Judith Rakers scheint eine Mission zu haben: Zu beweisen, dass man gleichzeitig "Tagesschau"-Sprecherin sein kann, aber auch überall zur Stelle ist, wo Scheinwerfer ihr gleißendes Licht werfen. Zur Not auch als Fritte. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Das Fernsehen, eine klinisch reine Welt

Wer sich mit wachem Verstand durch die Welt bewegt, kommt an Marken nur schwer vorbei. Bloß im Fernsehen ist das anders. Doch weshalb ist das eigentlich so - und wäre es nicht an der Zeit, die Augen vor der Realität nicht zu verschließen? » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Der Journalismus existiert nicht mehr

Wer in den vergangenen Tagen die Berichterstattung über die Germanwings-Katastrophe verfolgt hat, wird bemerkt haben, unter welchem Druck Journalisten und Redaktionen standen. Dass aus Fehlern gelernt wird, ist kaum zu erwarten. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Kenntnis nebensächlich: Meinung, Meinung über alles

Die Deutschen haben immer weniger Kenntnis, dafür immer mehr Meinung. Und das Fernsehen fördert das, indem es Meinung über alles stellt - und diese auch abfragt. Dafür werden komplexe Sachverhalte in Ja/Nein-Fragen gezwängt. Wer keine Meinung hat, existiert nicht. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Lügenfilme im Faktencheck: Über eine fatale Sucht

Kaum ist der "Tatort" vorbei, schon folgen die "Faktenchecks" und zerlegen die Struktur des Films. Das ist schade, findet Fernsehkritiker Hans Hoff und kritisiert die fatale Sucht, die Fiktion auf ihren Realitätsgehalt zu überprüfen. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Die doppelte Willicks: Wohin soll das bloß führen?

Im WDR Fernsehen ist offenbar Platz für zwei Willickse: Neben Yvonne Willicks ist Hans Hoff in der "Servicezeit" nun auch Anne-Lena Willicks über den Weg gelaufen, die das Willicks-Prinzip schon gut beherrscht. Der Fernsehkritiker ist besorgt. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Mit Horizontalpillen gegen den Episoden-Infekt

Ob "Breaking Bad" oder "House of Cards": Nie waren horizontal erzählte Serien gefragter als in diesen Tagen. Dabei ist horizontales Erzählen gar kein Wert an sich, findet Fernsehkritiker Hans Hoff und liefert den Beweis gleich mit... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Iiiih und Würg: Eine Fernsehseuche greift um sich

Viele Macher von Fernsehsendungen scheinen es zu mögen, ihr Pulver in den ersten zwei Minuten verschießen zu wollen. Dabei sind diese Precaps vor allem blödsinnig, findet Hans Hoff - und schießt auch gegen die ebenso nervigen Recaps. » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Das versteht der Zuschauer nicht? Gut so!

Fernsehen ist gut, wenn es manche Zuschauer nicht verstehen: Diese These belegt Jan Böhmermanns "Neo Magazin Royale" mit Bravour, findet Hans Hoff, der die ersten beiden Ausgaben im Kreise älterer Menschen sah. Seine Eindrücke... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Lebensgefahr: Das ZDF lässt die Welt untergehen

Tödliche Gefahren, schlechte Nachrichten und ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit: Wer kürzlich "Terra XPress" einschaltete, konnte das Gefühl bekommen, ein Erdrutsch in Sachsen würde die Menschheit bedrohen. Hans Hoff hat zugesehen... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

"WDR 3sechzich": Ausrasten auf öffentlich-rechtlich

Seit einigen Tagen versucht sich der WDR an einem jungen Info-Format im Netz. "3sechzich" heißt es - und da beginnt das Problem. Hans Hoff hat sich die ersten Folgen angesehen und hofft, dass echte Überzeugungstäter das Ruder übernehmen... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Grüne Kotze, dicke Titten - und Jo Groebel

Biggi Bardot entblößt ihre Brüste, dazu grölt ein Ballermann-Sänger "Dicke Titten Kartoffelsalat" - und daneben sitzt der rauchende Medienpsychologe Jo Groebel, der das letzte bisschen Reputation aufs Spiel setzt. Willkommen in der Dschungelshow von Bild.de.... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

"In aller Freundschaft": Wenn Bilder schreien

Hans Hoff hat es getan. Wenige Tage bevor der Vorabend-Ableger startet, hat er "In aller Freundschaft" in einer Art Selbstversuch geschaut - und konnte der Handlung sogar ohne Ton problemlos folgen. Eindrücke von Deutschlands erfolgreichster Arztserie... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

"DSDS" und das Missverständnis namens Heino

Mit seinen 76 Jahren ist Heino nichts weniger als der Hoffnungsträger der zwölften Staffel von "Deutschland sucht den Superstar". Doch RTL hat sich mit dieser Personalie keinen Gefallen getan, findet Hans Hoff. Über ein großes Missverständnis... » Mehr zum Thema
Das Hoff zum Sonntag

Hoff lässt tief blicken: Das triste Dasein des Kritikers

Als Fernsehkritiker hat man es alles andere als leicht. Wer wüsste das besser als Hans Hoff, der uns in dieser Woche einen Blick in sein Innerstes gewährt. Warum keiner Kritiker mag, ihre Texte aber trotzdem gelesen werden... » Mehr zum Thema