Newtopia © Sat.1/Talpa/BB-unzensiert.de
Experiment entlarvt

Scripted Entertainment: Talpa demontiert "Newtopia"

von Thomas Lückerath
13.04.2015 - 10:20 Uhr

Schwerpunkt

Tools

Social Networks

 

An die 360°-Kamera dachte offenbar niemand: In der Nacht zu Montag entlarvte ein live im Netz übertragenes Produktionsmeeting mit den Kandidaten das „größte TV-Experiment aller Zeiten“ als Scripted Entertainment. Inzwischen hat Sat.1 reagiert und eine erste Stellungnahme veröffentlicht.

Seite 1 von 2

In der Theorie könnte es eine so gute Nachricht für Sat.1 und Talpa Germany sein: Der im Netz angebotene Livestream aus „Newtopia“ wird tatsächlich aufmerksam geschaut - und das sogar mitten in der Nacht. Doch die Freude darüber dürfte sich an diesem Montagmorgen in Grenzen halten. Eine von der Produktion vergessene Kamera dokumentierte in der vergangenen Nacht ein Meeting zwischen Executive Producerin und den Kandidaten des vermeintlichen Reality-Experiments, das eigentlich niemand sehen sollte.

Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Montag werden die Kandidaten, bei „Newtopia“ Pioniere genannt, durch ein akustisches Signal geweckt. Sie versammeln sich rund um den Tisch in der Scheune. Während alle anderen Live-Streams plötzlich nur den Kuhstall zeigen, bleibt die 360°-Kamera drauf - und dokumentiert für die folgenden etwa 50 Minuten die Demontage eines Formats, das John de Mols Produktionshaus Talpa auf der gerade begonnenen Fernsehmesse MIPTV im südfranzösischen Cannes in weitere Länder verkaufen will.

Mit dabei ist "Jacky", Talpa-Mitarbeiterin und Executive Producerin von „Newtopia“. Sie bringt einen Bierkasten und die Aufhebung des Rauchverbots in die Scheune mit - es gibt offenbar dringend etwas zu bereden. Sie sei betrunken, merkt sie entschuldigend an. Geklärt werden soll Verwirrung und Unmut über einen Eingriff der Produktion am Sonntagabend. Vier Kandidaten (Andre, Derk, Diellza und Peyman) waren einige Stunden zuvor für mehr als eine Stunde im Technikraum des „Newtopia“-Sets verschwunden, was von den anderen Teilnehmern nicht unbemerkt blieb. Sie lauschten an der Tür.

Im Abschluss wurde der Live-Stream mehrfach unterbrochen - mutmaßlich wegen Diskussionen unter den Kandidaten über die im Technikraum erhaltenen Anweisungen. Was war passiert? Den vier Kandidaten wurde demnach zuvor im Technik-Raum vom ausdrücklichen Wunsch der Produktion erzählt, mehr Spannung in die Sendung zu bringen, in dem die Kühe der Kandidaten verkauft werden und stattdessen aus der Scheune ein Newtopia-Restaurant gemacht wird. Dies sollten die vier auserwählten Pioniere bei der „10-Uhr-Diskussion“ am Montagmorgen den anderen Bewohnern von Newtopia als ihren Vorschlag präsentieren - und dafür sorgen, dass er angenommen wird.

Die Executive Producerin entschuldigt sich dafür, dass es wohl ein Fehler war, darüber nur einige wenige Kandidaten zu informieren. Kandidat Hans beklagt im Laufe des nächtlichen Gesprächs, dass dies ein Unding sei. Man fühle sich wie ein Vollidiot, wenn unklar sei, ob Ideen nun von den Kandidaten selbst oder auf Anweisung der Produktion ins Spiel kämen. Wenn der Sender etwas wolle, solle er es allen sagen und nicht nur einigen Kandidaten.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Die Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Media-Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die TV-News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: