TV-Quoten

Quoten © DWDL
Die Monatsmarktanteile im Januar

ZDF startet fulminant, Dschungelaufschwung geringer

Das Dschungelcamp ließ im Januar die RTL-Quoten natürlich wieder steigen, aber weit weniger als in den letzten Jahren. Einen wahrhaft fulminanten Start ins Jahr legte dafür das ZDF hin, während Das Erste nah am Allzeit-Tief vor sich hindümpelt. » Mehr zum Thema
Resteverwertung

"Berlin Models" auch samstags ein Totalausfall

Nachdem "Berlin Models" am Nachmittag gescheitert ist, bringt RTL die Soap nun am Samstagvormittag zu Ende. Dorthin wechselten allerdings kaum Zuschauer mit, der Marktanteil lag noch deutlich niedriger als auf dem alten Sendeplatz. » Mehr zum Thema
Nach der Winterpause

Bundesliga: Starke Quoten für "Sportschau" und Sky

Die "Sportschau" lag zum Rückrundenauftakt nahe am bisherigen Saison-Bestwert, Sky erreichte mit seiner Bundesliga-Konferenz sogar die höchste Reichweite der Saison - obwohl Vereine wie Bayern, Wolfsburg, BVB oder Wolfsburg fehlten » Mehr zum Thema
RTL II punktet mit "Jurassic Park 3"

Sat.1 fällt mit Spielfilm "Rango" auf die Nase

Sat.1 hatte der starken Konkurrenz am Freitag nichts entgegen zu setzen und erlebte mit dem Spielfilm "Rango" eine kapitale Bruchlandung. Zufrieden sein wird man derweil bei RTL II, wo "Jurassic Park 3" äußerst gefragt war. » Mehr zum Thema
ab 3 Jahren 14-49 Jahre 14-59 Jahre
Daten vom 31. Januar 2015
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus Folge 16 22:15 4,08 Mio. 45,7 %
Deutschland sucht den Superstar Folge 5 20:14 2,81 Mio. 26,8 %
Tagesschau 20:00 1,56 Mio. 17,0 %
Explosiv - Weekend 19:05 1,42 Mio. 16,7 %
RTL Aktuell 18:45 1,27 Mio. 16,1 %
Sportschau Fußball-Bundesliga 18. Spieltag 18:28 1,25 Mio. 15,4 %
Stralsund - Kreuzfeuer 20:27 1,23 Mio. 11,6 %
Lotto am Samstag 19:57 1,13 Mio. 12,6 %
Deutschland sucht den Superstar Folge 5 Wdh 00:25 1,07 Mio. 26,9 %
RTL News 00:53 1,03 Mio. 23,3 %
Zum Tod Richard von Weizsäckers 20:17 0,88 Mio. 9,0 %
Die Schlümpfe 20:14 0,83 Mio. 7,9 %
Best of...! - Deutschlands schnellste Rankingshow Folge 4 17:45 0,82 Mio. 11,8 %
Wall Street - Geld schläft nicht 20:14 0,80 Mio. 7,7 %
Sportschau 18:00 0,78 Mio. 11,4 %
MF: Live Fußball: Bundesliga, 18. Spt.: Konferenz (Sa) (N) 15:29 0,77 Mio. 13,7 %
Die Simpsons 18:36 0,73 Mio. 9,4 %
MF: Live Fußball: Bundesliga, 18.Spt.: Konferenz (Sa), NB (N) 17:22 0,73 Mio. 11,6 %
Shopping Queen Folge 45 16:55 0,71 Mio. 11,3 %
MF: Live Fußball: Bundesliga, 18.Spt.: Konferenz (Sa), ZB (N) 16:21 0,71 Mio. 12,8 %

Tagesmarktanteile

Tages-MA Quelle Top20: AGF/GfK Fernsehforschung, Media Control für DWDL.de; Datenbasis: Grundgesamtheit Fernsehpanel D+EU, BRD Gesamt, jeweils vom Vortag; Aufbereitung der Daten: DWDL.de
 

Print

Bild am Sonntag © Axel Springer
Presse-MA 2015/I

"BamS" und "Stern" auch bei MA mit großen Verlusten

Nach den IVW-Daten vom Dienstag legte am Mittwoch die agma neue Zahlen über die Reichweiten von Zeitschriften vor. "BamS" und "Stern" gehören auch hier zu den größeren Verlierern, der "Spiegel" legte leicht zu. Manche Entwicklung ist kaum nachvollziehbar. » Mehr zum Thema
Zahlenparadies

IVW 4/2014: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

Für alle, denen der grobe Überblick nicht reicht: DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet » Mehr zum Thema
Die Print-Auflagen im 4. Quartal

"Stern" stoppt Abwärtstrend nicht, "Focus" stabilisiert

Der neue Chefredakteur konnte das Ruder beim "Stern" bislang nicht herum reißen. Einen Lichtblick gab's hingegen für den "Focus", der sich stablisiert. Tiefrote Zahlen gab's hingegen beim Blick auf die Auflagenentwicklung wieder für "Bild", "BamS" und Co. » Mehr zum Thema
IVW-Auflage Print-Reichweite
Titel verk. Auflage
4 / 2014
verk. Auflage
4 / 2013
Veränderung
absolut
Veränderung
in %
1 TV 14 2.389.661 2.419.131 -29.470 -1,2 %
2 Bild 2.099.909 2.313.377 -213.468 -9,2 %
3 TV Digital 1.771.022 1.869.069 -98.047 -5,2 %
4 TV Direkt 1.185.933 1.178.493 +7.440 +0,6 %
5 TV Movie 1.166.838 1.249.245 -82.407 -6,6 %
6 Hörzu 1.125.985 1.182.937 -56.952 -4,8 %
7 Bild Am Sonntag Gesamt 1.072.479 1.189.060 -116.581 -9,8 %
8 Landlust - Die Schönsten Seiten Des Landlebens 1.040.119 1.066.876 -26.757 -2,5 %
9 TV Spielfilm 934.291 1.001.459 -67.168 -6,7 %
10 Auf Einen Blick 921.049 981.258 -60.209 -6,1 %
11 Der Spiegel 843.085 842.322 +763 +0,1 %
12 Bild Der Frau 832.226 882.798 -50.572 -5,7 %
13 Freizeit Revue 764.162 788.592 -24.430 -3,1 %
14 Stern 725.959 772.955 -46.996 -6,1 %
15 TV hören Und Sehen 653.399 688.199 -34.800 -5,1 %
16 Nur TV 618.623 653.150 -34.527 -5,3 %
17 Neue Post 613.572 632.266 -18.694 -3,0 %
18 TV Pur 561.959 636.543 -74.584 -11,7 %
19 Brigitte 533.661 544.271 -10.610 -1,9 %
20 Bunte 519.570 526.032 -6.462 -1,2 %
Titel Reichweite
2 / 2013
Reichweite
Vorhalbjahr
Veränderung
in %
1 ADAC Motorwelt 15,87 Mio. 15,93 Mio. -0,4%
2 rtv 10,79 Mio. 10,88 Mio. -0,8%
3 Bild am Sonntag 9,48 Mio. 9,92 Mio. -4,4%
4 tv 14 7,14 Mio. 7,38 Mio. -3,3%
5 stern 6,91 Mio. 7,26 Mio. -4,8%
6 Prisma 6,49 Mio. 6,50 Mio. -0,2%
7 Der Spiegel 6,00 Mio. 6,30 Mio. -4,8%
8 TV Spielfilm 5,48 Mio. 5,81 Mio. -5,7%
9 TV Movie 5,40 Mio. 5,51 Mio. -2,0%
10 Bild der Frau 4,98 Mio. 5,47 Mio. -9,0%
11 Sport Bild 4,32 Mio. 4,34 Mio. -0,5%
12 Focus 4,28 Mio. 4,54 Mio. -5,7%
13 TV Digital 4,14 Mio. 4,12 Mio. +0,5%
Quelle Print-IVW: VDZ-Auflagendienst / PZ-Online; Quelle Print-Reichweite: Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse / MA Pressemedien

Online

N24 Logo © N24
Online-Reichweiten im November

N24.de schießt nach oben, Dämpfer für "HuffPo"

Ein unglaubliches Reichweiten-Plus von über 40 Prozent erzielte N24.de im November, deutliche Zugewinne auch für stern.de. Einen Dämpfer erhielt hingegen die "Huffington Post", stärkster Verlierer war "FAZ.net" » Mehr zum Thema
Online-IVW im Dezember

Mobile Angebote dämpfen Feiertags-Rückgänge

Über die Feiertage waren die mobilen Angebote der Nachrichtenseiten gefragt und dämpften somit die Besucher-Rückgänge. Immerhin fünf Angebote unter den Top 15 legten sogar zu: Bild.de, n-tv.de, FAZ.net, Stern.de und Express Online. » Mehr zum Thema
Online-IVW Online-Reichweiten
Titel Visits gesamt
11 / 2014
Veränderung
zum Vormonat
davon
Visits mobil
1 Bild.de 294.828.680 -0,7 % 111.309.051
2 Spiegel Online 200.392.013 -3,4 % 65.741.329
3 Focus Online 105.030.079 -0,8 % 47.525.521
4 n-tv.de 72.898.963 -7,0 % 39.344.629
5 Die Welt 55.659.383 +2,1 % 15.907.915
6 Süddeutsche.de 46.124.073 -5,5 % 10.406.478
7 ZEIT Online 40.311.630 -0,5 % 11.450.018
8 FAZ.net 33.364.284 -8,4 % 7.162.994
9 stern.de 30.589.603 +5,3 % 10.617.976
10 N24 22.335.244 +17,0 % 11.665.982
11 Handelsblatt 17.480.558 -7,2 % 4.062.145
12 RP Online 15.025.186 -1,3 % 4.823.805
13 Express Online 14.777.916 -3,4 % 6.622.882
Titel Unique User
11 / 2014
Unique User
Vormonat
Veränderung
in %
1 Bild.de 16,91 Mio. 17,08 Mio. -1,0%
2 Focus Online 13,65 Mio. 13,34 Mio. +2,3%
3 Spiegel Online 11,43 Mio. 11,24 Mio. +1,7%
4 Die Welt 9,56 Mio. 9,25 Mio. +3,4%
5 Süddeutsche.de 7,41 Mio. 7,97 Mio. -7,0%
6 stern.de 6,45 Mio. 6,02 Mio. +7,1%
7 Zeit Online 5,78 Mio. 5,68 Mio. +1,8%
8 n-tv.de 4,69 Mio. 4,52 Mio. +3,8%
9 FAZ.net 4,54 Mio. 5,08 Mio. -10,6%
10 N24.de 4,07 Mio. 2,88 Mio. +41,3%
11 RP Online 3,22 Mio. 3,26 Mio. -1,2%
12 tagesspiegel.de 2,68 Mio. 2,60 Mio. +3,1%
13 Handelsblatt Online 2,59 Mio. 2,72 Mio. -4,8%
Quelle Online-IVW: IVW (nur Nachrichten-Websites); Quelle Online-Reichweiten: AGOF Internet Facts;

Radio

Radio © Photocase
Die Ergebnisse der Radio-MA 2014/II

Radio-MA: WDR 2 und Bayern 1 top, 1Live und hr3 flop

Den größten Hörer-Verlust musste laut Radio-MA 2014/II 1Live hinnehmen, dafür kommt mit WDR 2 auch der größte Gewinner vom WDR. Licht und Schatten liegen auch beim Hessischen Rundfunk nah beieinander. Die Ergebnisse der Radio-MA » Mehr zum Thema
Analyse der Radio-MA 2014/I

WDR-Radios im Aufwind, Bayern 3 verliert deutlich

Die aktuelle Radio-MA brachte dem WDR frohe Kunde: Alle Radiosender sind im Aufwind, WDR 2 wieder über der Millionen-Marke. Die größten Hörerverluste gab es für Bayern 3, übel erwischt hat es auch hr1, das jeden fünften Hörer verlor. » Mehr zum Thema
Name Hörer in TSD
2 / 2014
Hörer in TSD
Vorhalbjahr
Veränderung
in %
1 Radio NRW 1.633 1.626 +0,4%
2 Antenne Bayern 1.351 1.334 +1,3%
3 SWR 3 1.122 1.150 -2,4%
4 WDR 2 1.118 1.030 +8,5%
5 Bayern 1 1.063 982 +8,2%
6 1Live 1.041 1.120 -7,1%
7 Bayern-Funkpaket 918 917 +0,1%
8 NDR 2 912 965 -5,5%
9 WDR 4 767 799 -4,0%
10 Bayern 3 742 768 -3,4%
11 SWR 4 BW 578 619 -6,6%
12 MDR 1 Radio Sachsen 540 535 +0,9%
13 Hit-Radio FFH 527 587 -10,2%
Quelle: RMS / AG.MA / Datenbasis: Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre