TV-Quoten

Måns Zelmerlöw © EBU/Thomas Hanses
Erfolgreiche Show aus Wien

Acht Millionen sehen deutsches ESC-Debakel

Ann Sophie mag leer ausgegangen sein, doch den Quoten schadete dies kaum. Der Eurovision Song Contest war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg für Das Erste, auch wenn man Abstriche hinnehmen muss. Besonders gut lief es aber natürlich für ORF eins. » Mehr zum Thema
Mehr als 20 Prozent

Sky beendet Bundesliga-Saison mit neuem Rekord

Die Konferenzschaltung der Bundesliga schaffte am letzten Spieltag noch einmal einen neuen Rekord und erreichte erstmals über 20 Prozent in der Zielgruppe. Insgesamt lief die Saison genauso gut wie die vergangene, was auch für die "Sportschau" gilt. » Mehr zum Thema
Abseits des Song Contests

ZDF-Krimi vom ESC unbeeindruckt, "Die 10" solide

Gegen den Eurovision Song Contest anzukommen, das ist nie einfach. Am besten meisterte das ZDF diese Aufgabe, wo "Ein starkes Team" sich nicht beeindrucken ließ. In der Zielgruppe lief es für RTL noch am besten. » Mehr zum Thema
Starker "Family Cartoon"

Super RTL auf Augenhöhe mit Serien bei kabel eins

Der "Family Cartoon" ist bei Super RTL längst eine feste Institution zum Start ins Wochenende geworden - und kann immer wieder auch bei den 14- bis 49-Jährigen punkten. Diesmal lag Super RTL auf Augenhöhe mit den mauen kabel-eins-Serien. » Mehr zum Thema
ab 3 Jahren 14-49 Jahre 14-59 Jahre
Daten vom 23. Mai 2015
Eurovision Song Contest 2015 21:00 5,37 Mio. 38,0 %
Das Wort zum Sonntag 20:51 3,20 Mio. 22,2 %
Tagesschau 20:00 2,96 Mio. 25,8 %
Countdown für Wien 20:15 2,82 Mio. 20,8 %
Sportschau Fußball-Bundesliga 34. Spieltag 17:59 2,58 Mio. 28,6 %
Lotto am Samstag 19:56 2,29 Mio. 21,3 %
Ein starkes Team 20:15 2,09 Mio. 14,1 %
Die 10 schrägsten Grand-Prix-Momente Folge 1 20:14 1,65 Mio. 12,0 %
Grand Prix Party 00:59 1,50 Mio. 25,3 %
Die 25 atemberaubendsten Auftritte Folge 4 21:16 1,30 Mio. 8,1 %
The Day After Tomorrow 20:14 1,21 Mio. 8,0 %
MF: Live Fußball: Bundesliga, 34. Spt.: Konferenz (Sa) (N) 15:30 1,21 Mio. 18,8 %
MF: Live Fußball: Bundesliga, 34. Spt.: Konferenz (Sa), NB (N) 17:25 1,14 Mio. 16,5 %
MF: Live Fußball: Bundesliga, 34. Spt.: Konferenz (Sa), ZB (N) 16:22 1,08 Mio. 16,9 %
RTL Aktuell 18:45 1,03 Mio. 11,2 %
Explosiv - Weekend 19:05 0,98 Mio. 9,6 %
das aktuelle sportstudio 22:01 0,96 Mio. 6,1 %
Formel 1 - Monaco, Qualifying 13:59 0,95 Mio. 17,0 %
heute-journal / Wetter 21:44 0,92 Mio. 5,7 %
Sat.1 Nachrichten 19:55 0,89 Mio. 8,0 %

Tagesmarktanteile

Tages-MA Quelle Top20: AGF/GfK Fernsehforschung, Media Control für DWDL.de; Datenbasis: Grundgesamtheit Fernsehpanel D+EU, BRD Gesamt, jeweils vom Vortag; Aufbereitung der Daten: DWDL.de
 

Print

IVW © IVW
Analyse der IVW-Zahlen 1/2015

"Focus", "Stern" und "Spiegel" können wieder zulegen

Im 1. Quartal nach dem Wechsel auf den Samstag konnten "Focus" und "Spiegel" mehr Hefte am Kiosk verkaufen, auch der "Stern" fand wieder deutlich mehr zahlende Leser. Heftig sind die Verluste im Zeitungsbereich, allen voran bei "Bild", "BamS" und "Welt". » Mehr zum Thema
Zahlenparadies

IVW 1/2015: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich

DWDL.de zeigt die IVW-Auflagen sowie Gewinne und Verluste von mehr als 300 Zeitungen und Zeitschriften - und was davon übrig bleibt, wenn man nur die "harten Auflagenkategorien" betrachtet, also Abonnements und Einzelverkauf » Mehr zum Thema
Presse-MA 2015/I

"BamS" und "Stern" auch bei MA mit großen Verlusten

Nach den IVW-Daten vom Dienstag legte am Mittwoch die agma neue Zahlen über die Reichweiten von Zeitschriften vor. "BamS" und "Stern" gehören auch hier zu den größeren Verlierern, der "Spiegel" legte leicht zu. Manche Entwicklung ist kaum nachvollziehbar. » Mehr zum Thema
IVW-Auflage Print-Reichweite
Titel verk. Auflage
1 / 2015
verk. Auflage
1 / 2014
Veränderung
absolut
Veränderung
in %
1 TV 14 2.409.829 2.445.750 -35.921 -1,5 %
2 Bild 2.099.864 2.305.878 -206.014 -8,9 %
3 TV Digital 1.792.891 1.828.197 -35.306 -1,9 %
4 TV Direkt 1.164.362 1.153.674 +10.688 +0,9 %
5 TV Movie 1.155.705 1.244.901 -89.196 -7,2 %
6 Hörzu 1.108.841 1.174.844 -66.003 -5,6 %
7 Bild Am Sonntag Gesamt 1.066.033 1.175.405 -109.372 -9,3 %
8 Landlust 1.065.624 978.229 +87.395 +8,9 %
9 TV Spielfilm 916.441 958.402 -41.961 -4,4 %
10 Auf Einen Blick 910.849 973.028 -62.179 -6,4 %
11 Der Spiegel 882.673 876.117 +6.556 +0,7 %
12 Bild Der Frau 855.205 895.661 -40.456 -4,5 %
13 Freizeit Revue 766.330 801.055 -34.725 -4,3 %
14 Stern 753.766 742.662 +11.104 +1,5 %
15 TV hören Und Sehen 647.209 681.571 -34.362 -5,0 %
16 Neue Post 620.670 647.633 -26.963 -4,2 %
17 Nur TV 615.620 625.941 -10.321 -1,6 %
18 TV Pur 582.271 628.563 -46.292 -7,4 %
19 Brigitte (klassisches Und Pocketformat) 537.253 536.972 +281 +0,1 %
20 Bunte (klassisches Und Pocketformat) 519.367 540.297 -20.930 -3,9 %
Titel Reichweite
2 / 2013
Reichweite
Vorhalbjahr
Veränderung
in %
1 ADAC Motorwelt 15,87 Mio. 15,93 Mio. -0,4%
2 rtv 10,79 Mio. 10,88 Mio. -0,8%
3 Bild am Sonntag 9,48 Mio. 9,92 Mio. -4,4%
4 tv 14 7,14 Mio. 7,38 Mio. -3,3%
5 stern 6,91 Mio. 7,26 Mio. -4,8%
6 Prisma 6,49 Mio. 6,50 Mio. -0,2%
7 Der Spiegel 6,00 Mio. 6,30 Mio. -4,8%
8 TV Spielfilm 5,48 Mio. 5,81 Mio. -5,7%
9 TV Movie 5,40 Mio. 5,51 Mio. -2,0%
10 Bild der Frau 4,98 Mio. 5,47 Mio. -9,0%
11 Sport Bild 4,32 Mio. 4,34 Mio. -0,5%
12 Focus 4,28 Mio. 4,54 Mio. -5,7%
13 TV Digital 4,14 Mio. 4,12 Mio. +0,5%
Quelle Print-IVW: VDZ-Auflagendienst / PZ-Online; Quelle Print-Reichweite: Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse / MA Pressemedien

Online

Germanwings © Germanwings
AGOF-Zahlen im März

Germanwings-Absturz: News-Seiten mit Rekorden

Zahlreiche Nachrichten-Portale haben im März neue Rekorde aufgestellt. Das ist vor allem auf den Germanwings-Absturz zurückzuführen, der für ein gesteigertes Informationsbedürfnis sorgte. Besonders stark waren die Nachrichtensender. » Mehr zum Thema
Online-IVW

April: Verlustreicher Monat für Nachrichten-Portale

Im April dominierten die roten Vorzeichen bei den Nachrichten-Portalen: Mit einem Minus von zehn Prozent kam "Bild.de" unter den zehn größten Angeboten kurioserweise noch am glimpflichsten davon. Hart traf es "Focus" und "HuffPo". » Mehr zum Thema
Online-IVW Online-Reichweiten
Titel Visits gesamt
03 / 2015
Veränderung
zum Vormonat
davon
Visits mobil
1 Bild.de 333.398.749 +14,4 % 133.935.552
2 Spiegel Online 234.238.178 +16,7 % 84.846.867
3 Focus Online 133.674.729 +23,8 % 61.013.194
4 n-tv.de 103.628.795 +26,6 % 60.655.695
5 Die Welt 65.165.075 +17,3 % 19.470.761
6 Zeit Online 52.319.686 +18,4 % 16.244.143
7 Süddeutsche.de 51.779.889 +17,3 % 16.056.128
8 FAZ.net 45.140.558 +16,2 % 12.669.309
9 stern.de 39.584.116 +23,7 % 16.189.766
10 N24 23.857.003 +37,3 % 12.265.505
11 Handelsblatt 21.066.560 +5,2 % 5.691.641
12 RP Online 18.496.411 +19,0 % 6.494.414
13 Express Online 17.634.301 +8,2 % 8.666.118
Titel Unique User
11 / 2014
Unique User
Vormonat
Veränderung
in %
1 Bild.de 16,91 Mio. 17,08 Mio. -1,0%
2 Focus Online 13,65 Mio. 13,34 Mio. +2,3%
3 Spiegel Online 11,43 Mio. 11,24 Mio. +1,7%
4 Die Welt 9,56 Mio. 9,25 Mio. +3,4%
5 Süddeutsche.de 7,41 Mio. 7,97 Mio. -7,0%
6 stern.de 6,45 Mio. 6,02 Mio. +7,1%
7 Zeit Online 5,78 Mio. 5,68 Mio. +1,8%
8 n-tv.de 4,69 Mio. 4,52 Mio. +3,8%
9 FAZ.net 4,54 Mio. 5,08 Mio. -10,6%
10 N24.de 4,07 Mio. 2,88 Mio. +41,3%
11 RP Online 3,22 Mio. 3,26 Mio. -1,2%
12 tagesspiegel.de 2,68 Mio. 2,60 Mio. +3,1%
13 Handelsblatt Online 2,59 Mio. 2,72 Mio. -4,8%
Quelle Online-IVW: IVW (nur Nachrichten-Websites); Quelle Online-Reichweiten: AGOF Internet Facts;

Radio

Radio © Photocase
Die Ergebnisse der Radio-MA 2015/I

Bayern 3 legt deutlich zu, FFH und ffn unter Druck

Die meisten Hörer dazugewinnen konnte laut neuester Radio-MA Bayern 3, doch auch Konkurrent Antenne Bayern legte zu. Weiter stark unter Druck sind FFH und ffn. 1Live konnte wieder an Bayern 1 und WDR 2 vorbeiziehen. Ein Blick auf die Hörerzahlen... » Mehr zum Thema
Die Ergebnisse der Radio-MA 2014/II

Radio-MA: WDR 2 und Bayern 1 top, 1Live und hr3 flop

Den größten Hörer-Verlust musste laut Radio-MA 2014/II 1Live hinnehmen, dafür kommt mit WDR 2 auch der größte Gewinner vom WDR. Licht und Schatten liegen auch beim Hessischen Rundfunk nah beieinander. Die Ergebnisse der Radio-MA » Mehr zum Thema
Name Hörer in TSD
2 / 2014
Hörer in TSD
Vorhalbjahr
Veränderung
in %
1 Radio NRW 1.633 1.626 +0,4%
2 Antenne Bayern 1.351 1.334 +1,3%
3 SWR 3 1.122 1.150 -2,4%
4 WDR 2 1.118 1.030 +8,5%
5 Bayern 1 1.063 982 +8,2%
6 1Live 1.041 1.120 -7,1%
7 Bayern-Funkpaket 918 917 +0,1%
8 NDR 2 912 965 -5,5%
9 WDR 4 767 799 -4,0%
10 Bayern 3 742 768 -3,4%
11 SWR 4 BW 578 619 -6,6%
12 MDR 1 Radio Sachsen 540 535 +0,9%
13 Hit-Radio FFH 527 587 -10,2%
Quelle: RMS / AG.MA / Datenbasis: Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahre