© ABC
Das ABC-Programm 2016/17

ABC: Noch mehr Comedy und fünf Mal Shonda

 

Seite 2 von 2

Neue Drama-Serien

"Conviction" (Mo, 22 Uhr)
Als "Agent Carter" hat Hayley Atwell ausgedient, doch sie wird trotzdem auch in der kommenden Season bei ABC zu sehen sein. In "Conviction" mimt sie ene Anwältin Tochter eines ehemaligen US-Präsidenten - die allerdings mit Drogen angetroffen wird, was sie nicht nur ins Gefängnis bringen könnte, sondern auch noch der Senats-Kandidatur ihrer Mutter schaden. Ihr sexy Erzfeind, der New Yorker Bezirksstaatsanwalt, bietet ihr aber einen Ausweg: Sie soll mit seinem Team in der neuen Conviction Integrity Unit arbeiten, die Fälle neu aufrollt, in der es nun begründete Zweifel an der Schuld bereits Verurteilter gibt.
Produziert von den ABC Studios

"Designated Survivor" (Mi, 22 Uhr)
Nachdem Kiefer Sutherland die Aufgabe der Weltrettung in letzter Sekunde bei "24" an einen jüngeren Nachfolger abtreten konnte, steht er nun in diesem neue Verschwörungs-Thriller für ABC vor der Kamera. Er spielt Tom Kirkman, eigentlich ein eher niedrrangiges Mitglied des Kabinetts. Nach einem verheerenden Angriff auf Washington steigt er dann allerdings plötzlich und unerwartet zum Präsidenten der Vereinigten Staaten auf. Nun muss er dafür kämpfen, dass weder sein Land noch seine Familie im Chaos versinkt.
Produziert von den ABC Studios

"Notorious" (Do, 21 Uhr)
Die Drama-Serie, die von den ABC Studios produziert wird, ist inspiriert von den Geschichten des Anwalts Mark Geragos und der News-Produzentin Wendy Walker, die beide auch als Executive Producer fungieren. Es soll ein provokativer Blick auf das Zusammenspiel von Medien und den Beteiligten an Strafrechtsprozessen sein.

"Still Star-Crossed" (erst zur Mid-Season)
ABC setzt mehr auf Shonda Rhimes denn je. Auch wenn "Scandal" und "How to get away with Murder" in der letzten Season viele Fans verloren und "The Catch" gar nicht erst viele gewann, hat ABC nicht nur alle diese Serien verlängert, sondern nun auch noch "Still Star-Crossed" in Auftrag gegeben. Die Historien-Serie setzt da an, wo die Geschichte von Romeo und Julia aufhört und erzählt von Verrat, Intrigen und weiteren unseligen Romanzen zwischen den Montagues und den Capulets.
Produziert von den ABC Studios

"Time After Time" (erst zur Mid-Season)
Im Mittelpunkt steht der 1866 geborene Autor H.G. Wells, der auf der Jagd nach Jack the Ripper plötzlich im heutigen Manhattan landet - und dort auf eine Welt trifft, die er sich selbst als Science-Fiction-Autor nie hätte vorstellen können. Dort begegnet er zudem noch einer Frau, die ihn fesselt. ABC spricht von einem "fantastischen Katz-und-Maus-Spiel"
Produziert von den ABC Studios

Neue Comedy-Serien

"American Housewive" (Di, 20:30 Uhr)
Die Serie hätte eigentlich beste Chancen auf Produktion mit dem witzigsten Titel gehabt - doch dann verließ ABC ein wenig der Mut und aus "The Second Fattest Housewife in Westport" wurde schlicht "American Housewive". Im Mittelpunkt steht trotzdem Katie Otto, eine zuversichtliche und dickköpfige Mutter von drei Kindern, die mit ihrer nicht ganz so perfekten Familie nach Westport zieht und dort mit "perfekten" Müttern und deren "perfektem" Nachwuchs konfrontiert wird. Via Voiceover lässt sie uns Teil haben an ihren Gedanken über das Leben als zweitfetteste Hausfrau in Westport.

"Downward Dog" (erst zur Mid-Season)
Für diese Comedyserie hat sich ABC die gleichnamige Webserie zum Vorbild genommen. Es geht um das Leben der erfolglosen jungen Frau Nan (gespielt von Allison Tolman, bekannt aus "Fargo") - aber erzählt aus der Sicht ihres einsamen und philosophisch angehauchten Hundes Martin. Schon eine Sitzung in der Hundeschule zeigt ihnen jedenfalls, dass sie selbst im schlimmsten Situationen das Beste sind, was dem anderen passiert ist.
Produziert von den ABC Studios

"Imaginary Mary" (erst zur Mid-Season)
Jenna Elfman ist nicht nur Single, sondern auch eine toughe Macherin. Dann trifft sie die Liebe ihres Lebens, einen geschiedenen Mann und Vater von drei Kindern. Das Ganze wirbelt ihr Leben mächtig durcheinander. Noch mehr Durcheinander entsteht jedoch, als in all dem Chaos plötzlich imaginäre Freundin aus ihrer Kindheit mit am Tisch sitzt, die die Transformation von der alleinstehenden Frau zur Familie unterstützen will.
Produziert von den ABC Studios

"Speechless" (Mi, 20:30 Uhr)
Minnie Driver spielt eine Mutter mit einer Mission, die alles für ihren Ehemann und ihre Kinder Ray, Dylan - und insbesondere ihren ältesten Sohn JJ tut. Der benötigt nämlich ganz besondere Fürsorge: Er ist behindert und kann nicht sprechen. Während Minnie alias Maya gegen reale und imaginäre Ungerechtigkeiten kämpft, arbeitet die Familie an einem neuen Heim für sich und sucht nach der richtigen Person, die JJ seine "Stimme" leihen kann.
Produziert von 20th Century Fox und ABC Studios

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Screenings 2016 - Top5 © Warner/Fox/Sony
Einschätzungen der deutschen Programm-Einkäufer

Sony und Fox überzeugen bei LA Screenings 2016

Auch wenn Warner Bros. mit "Lethal Weapon" den Hit der diesjährigen LA Screenings liefert, so sind die deutschen Programm-Einkäufer besonders von Sony Pictures und Fox überzeugt, wie sie DWDL.de nach der Klassenfahrt verrieten. » Mehr zum Thema
LA Screenings Warner © DWDL.de
10 Dinge über die LA Screenings 2016

LA Screenings: Zeitreisen, Anwälte und ein möglicher Hit

Bevor die deutschen Programm-Einkäufer ihre Einschätzungen abgeben, ziehen DWDL.de-Chefredakteur Thomas Lückerath und stv. Chefredakteur Uwe Mantel ihre Bilanz der LA Screenings. 10 Erkenntnisse über Trends, vielversprechende Piloten und Enttäuschungen... » Mehr zum Thema
Serien abgesetzt / Kevins Kolumne © NBC, Amazon, flickr, ZDF, HBO, ABC, Super RTL
Kevins kleine Kuck-Kolumne

30 Fernsehserien, die viel zu früh abgesetzt wurden

So manche überdurchschnittlich gute Serie hat längst nicht die Zeit für ihre Geschichten bekommen, die sie verdient hätte. Kevin Hennings schaut sich die traurigsten Fälle an und stößt bei aller Sentimentalität dabei auch auf etwas Hoffnung. » Mehr zum Thema
TheCW © TheCW
Das The CW-Programm 2016/17

CW: Unseren täglichen Superhelden gib uns heute

Bei The CW setzt man im kommenden Jahr montags bis donnerstags jeden Abend auf eine Superhelden-Geschichte, öffnet sich aber auch für etwas mehr Humor auf dem 21-Uhr-Sendeplatz. Allgemein hat das kleinste Network mehr Serien zur Verfügung denn je. » Mehr zum Thema
ABC © ABC
Das ABC-Programm 2016/17

ABC: Noch mehr Comedy und fünf Mal Shonda

Während Comedys anderswo eher auf dem Rückzug sind, wird ABC im Herbst gleich fünf Stunden in der Woche mit Sitcoms füllen. Von Shonda Rhimes kommen fünf Serien - allerdings wird der Shondaland-Block am Donnerstag aufgebrochen. Außerdem feiert Kiefer Sutherland sein Seriencomeback » Mehr zum Thema
CBS © CBS
Das CBS-Programm 2016/17

CBS setzt auf bekannte Gesichter in neuen Rollen

CBS weitet seine Comedy-Schiene deutlich aus und setzt allgemein bei den neuen Serien auf weithin bekannte Hauptdarsteller. So gibt's u.a. Kevin James, Matt LeBlanc, Michael Weatherly, Katherine Heigl oder Joel McHale in neuen Rollen zu sehen. » Mehr zum Thema
FOX © FOX
Das Fox-Programm 2016/17

Fox wettet auf "24" und mehr bekannte Marken

Fox gibt "24" ohne Jack Bauer seine größtmögliche Bühne und zeigt die Premiere nach dem "Super Bowl". Auch sonst setzt man häufig auf bekannte Marken - von "Prison Break" bis "Lethal Weapon". In Season 1 nach "American Idol" wurden mehr neue Dramaserien bestellt als zuletzt » Mehr zum Thema
And its gone Meme © Kevin Hennings
Kevins kleine Kuck-Kolumne

Die Probleme des Binge-Watching

Binge-Watching ist ein Phänomen der Neuzeit. Du setzt dich hin, um dir eine Folge von "Game of Thrones" anzuschauen und findest dich zehn Episoden später immer noch auf der Couch. Kevin Hennings hat sich mit den größten Problemen dabei beschäftigt. » Mehr zum Thema
Helden / Kevins Kolumne © RTL, ARD Degeto/BBC/Hartswood Films, HBO
Kevins kleine Kuck-Kolumne

Warum fällt es so schwer, Helden umzubringen?

Wenn ein geliebter Protagonist stirbt, kann man sich beinahe sicher sein, dass er irgendwie zurückkehrt. Warum das einen Film oder eine Serie kaputt macht, und warum man sich an "Gladiator" ein Beispiel nehmen sollte, verrät unser Kolumnist Kevin Hennings. » Mehr zum Thema
NBC © NBC
Das NBC-Programm 2016/17

NBC setzt auf Stabilität: Mehr Chicago, mehr "Blacklist"

Bei NBC schreitet die Chicagoisierung voran: Dick Wolfs Franchise wird dank des nächsten Ablegers an gleich vier Abenden zu sehen sein. Ein Spin-Off gibt's auch von "The Blacklist". Stabilität ist das Schlagwort - und das heißt: Mit Neustarts hält man sich im Herbst noch zurück » Mehr zum Thema
The Blacklist © Sony Pictures Television
DWDL.de-Interview mit James Spader

Spader über "Blacklist": "Ich bin ein Masochist"

Mit der dritten Staffel, die am Dienstagabend bei RTL startet, wandelt sich "The Blacklist". DWDL.de hat Hauptdarsteller James Spader am Set in New York besucht und mit ihm über die Veränderungen, den Reiz von Network-Serien und Bad Guys gesprochen. » Mehr zum Thema
"The Night Manager" © BBC/AMC/Amazon
Interview mit "The Night Manager"-Regisseurin

"Warum interviewen Sie nicht den Drehbuchautor?"

Ein John-le-Carré-Klassiker als Serie: Mit "The Night Manager" wendet sich die Oscar-prämierte Regisseurin Susanne Bier dem Fernsehen zu. Ein Gespräch über die Bedeutung der Regie bei einer Serie, warum Europa den USA hinterherhinkt und welche Botschaft in "The Night Manager" steckt. » Mehr zum Thema
Frank Spotnitz © getty images for Amazon
DWDL.de-Interview mit Frank Spotnitz

"Nazis sind die perfekten Bad Guys für Hollywood"

Was wäre wenn die Nazis den 2. Weltkrieg gewonnen hätten? Die Serie "The Man in the High Castle" (ab morgen auf deutsch bei Amazon) erzählt genau diese Geschichte. Wir trafen Executive Producer Frank Spotnitz in London und sprachen über das Projekt. » Mehr zum Thema
LA Screenings © DWDL.de
Nach den Upfronts ist vor den Screenings

Diese LA Screenings - was ist das eigentlich?

Serienfans aus aller Welt kennen die Upfronts in New York, wo in diesen Tagen die großen US-Sender ihr Programm für die kommende Saison vorstellen. Aber was sind eigentlich diese LA Screenings, die unmittelbar danach stattfinden? Wir haben Antworten. » Mehr zum Thema