RTL II -Geschäftsführer Jochen Starke © RTL II/ DWDL
DWDL.de-Interview

"No risk, no fun": Jochen Starke über RTL II-Umbau

 

Seite 2 von 4

Der Vorabend stellt einige andere Sender vor Herausforderungen, aber das dürfte bei Ihnen derzeit die sicherste Bank sein...

Wir freuen uns darüber, dass wir ein Format haben, das auf diesem wichtigen Sendeplatz so gute Quoten generiert. Das haben wir lange nicht geschafft, und wenn, dann über „Big Brother“, das uns aufgrund der Event-Programmierung immer ein Problem zwischen den „BB“-Staffeln beschert hat.

Also brauchen Sie kein „Big Brother“ mehr?

Bis Jahresende planen wir um 19 Uhr mit „Berlin - Tag & Nacht“, und bei anhaltendem Erfolg werden wir natürlich mit entsprechendem Vorlauf entscheiden, ob wir es 2013 fortsetzen.

 

 

Also kein Platz mehr für „Big Brother“?

„Big Brother“ ist eine starke Marke. Eine, die sehr stark mit RTL II verbunden wird. Das Format läuft international immer noch sehr erfolgreich in den unterschiedlichsten Varianten. In Deutschland hat „Big Brother“ seit der ersten Staffel im Jahr 2000 eine solide Fanbase. Es gibt verschiedene Varianten in denen man „Big Brother“ machen kann, und ich würde nicht ausschließen, dass es „BB“ künftig nochmal geben wird.

Aber nicht bei RTL II? Produzent Endemol spricht auch mit anderen Sendern, heißt es...

Aufgrund des Erfolges von „Berlin - Tag & Nacht“ ist eine Fortsetzung von „BB“ in bekannter Weise derzeit unwahrscheinlich. Das liegt auf der Hand. Damit ist aber noch nichts Endgültiges über die Zukunft von „Big Brother“ bei RTL II gesagt.

Wie wichtig ist bei „Berlin - Tag & Nacht“ eigentlich, dass das Format neben der TV-Ausstrahlung auch im Web so unglaublich gut funktioniert und ein Stück weit beweist, wie sich TV und Social Media verbinden lässt...

Der Erfolg bei Facebook ist sensationell – nicht nur die Fanbase von 1,7 Millionen Menschen, sondern besonders deren tägliche, intensive Auseinandersetzung mit dem Format. Wir haben zwar von Anfang an unsere Abteilungen Online, Presse und Marketing in die Formatentwicklung einbezogen und dabei auch geplant, Facebook zu integrieren. Das Ausmaß jedoch, in dem „Berlin – Tag & Nacht“ im Netz für Gesprächsstoff sorgt, hat uns überrascht. Wir haben dann schnell reagiert und die nötigen Ressourcen bereitgestellt. Inzwischen, da bin ich mir sicher, gewinnen wir durch die Facebook-Seite auch TV-Zuschauer, und zwar solche, die viel Zeit mit Social Media verbringen. Für die stellt die TV-Show die Verlängerung der Lebensgeschichte unserer Protagonisten auf Facebook dar. Passend dazu ist das Format auch in der Mediathek RTL II NOW sehr erfolgreich.

Geben Sie da genaue Zahlen heraus?

Zwischen 400.000 und 700.000 Video-Abrufe hat „Berlin –Tag & Nacht“ pro Tag bei RTL II NOW. Das ist enorm. Darüber freuen wir uns extrem, weil niemandem zuvor dieses Zusammenspiel über Mediengrenzen hinweg so gut gelungen ist – und das mit einem Genre, das wir maßgeblich geprägt haben, angefangen mit den „X-Diaries“.

Wobei sich an dem Genre die Geister scheiden. Sie haben genug Fans, aber es gibt auch wahrlich genügend Kritiker.

Mich interessieren die Zuschauer. Auch die „Privatdetektive im Einsatz“ haben wir im vergangenen Jahr getestet, und jetzt laufen sie vor „Berlin - Tag & Nacht“ sehr gut. Und eine neue Staffel der „X-Diaries“ wird es auch geben. Wir pilotieren aber auch weitere Ideen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.