Josef Matula © ZDF/Georges Pauly
Interview mit Claus Theo Gärtner

Warum muten Sie sich den "Matula" immer noch zu?

 

Nehmerqualität, Lederjacke, rechter Haken – vier Jahre nach dem Abschied ist der 73-jährige Claus Theo Gärtner wieder als Josef Matula zu sehen. Warum er sich das antut, was ihm an seinen Nachfolgern im "Fall für zwei" gefällt und woran die geplante Weltreise gescheitert ist.

von Jan Freitag
13.04.2017 - 08:26 Uhr

Seite 1 von 2

Herr Gärtner, bei Ihrer Rückkehr als Josef Matula wird der Privatdetektiv handgezählt einmal verhaftet, dreimal verprügelt und entkommt am Ende nur knapp dem Tod durch Ertrinken. Liegt das ungefähr im Schnitt von „Ein Fall für zwei“?

Es liegt sogar ein bisschen drüber, schon weil das Special 90 Minuten hat statt früher eine Stunde (lacht).

Heißt das, Sie lassen es im Alter noch mal so richtig krachen?

Absolut und ganz bewusst. Matula kämpft sich schließlich aus seiner falschen Existenz als Kaufhausdetektiv zurück ins richtige Leben.

Mit der Zielsetzung, dass es darin weitergehen wird?

Ja. Das nächste Drehbuch ist in Arbeit, die Motiv-Hunter sind im Allgäu und in Südtirol unterwegs, es geht weiter. Matula wird zum reisenden Detektiv.

Macht es das anstrengender als zuvor?

Nein. Anstrengend war es höchstens, als ich für den Beginn dieses Films bei teilweise zehn Grad minus im Wattenmeer rumliegen musste. Ich war zwar warm angezogen, aber ein Neoprenanzug wäre aufgefallen. Deshalb war die Drehzeit eine der härtesten, die ich in all den Jahren erlebt habe.

Vielleicht auch ein bisschen, weil Sie noch ein paar Jahre mehr auf dem Buckel haben?

Nee, vor allem weil es so scheißkalt war!

Haben Sie wie früher alle Stunts selbstgemacht?

Bis auf einen ja, als ich an einem Container in der Luft hing, aber das hatte juristische Gründe; bei dem Verletzungsrisiko macht ja keine Versicherung mit. Aber wenn man mich gefragt hätte, hätte ich auch das gemacht. Dennoch ist der Matula von heute ein wenig weiser geworden. Als er sich an einer Stelle überlegt, ob er durch das runterfahrende Rolltor springt, lässt er es lieber bleiben. Früher wäre er gesprungen.

Da schließt sich die Frage an, warum Sie sich das eigentlich noch immer zumuten?

Weil ich es mir zutraue. Und weil das ZDF gefragt hat. Als mich der Programmdirektor zum 70. Geburtstag angerufen hat, meinte er, ob ich nicht Lust hätte weiterzumachen. Worauf ich zurückfragte, ob er ein gutes Drehbuch hat. Hatte er. Und da bin ich. Es hat zwar einmal ordentlich gezwickt im Rücken, da ging was auf die Bandscheibe. Man hört das sogar im Film: als ich Ulrike Krumbiegel in einer Szene aus dem Wasser holen musste, hat es kurz mal Knack gemacht. Das war aber nach zehn Minuten wieder in Ordnung.

Trotzdem könnten Sie sich wie die meisten Altersgenossen ja den wohlverdienten Ruhestand gönnen.

Da würde ich vor Langeweile eingehen. Ich hoffe natürlich schon, dass ich irgendwann mal zu der Erkenntnis komme, jetzt ist aber auch mal gut. Aber ich kann eben nicht allzu lange stillsitzen und habe nach wie vor Spaß daran, unterwegs zu sein. Deshalb muss ich entweder reisen oder arbeiten.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Volontär/in Communications & PR in München Praktikanten (m/w) Production SPORT1 in Ismaning bei München General Manager // VICE Digital (m/w) Sales in Berlin Multimedia-Redakteur bei TECHBOOK mit Schwerp. Digital u. Technik (m/w) in Berlin Freelancer Marketing Eurosport (m/f) in München Technical Operations Support Engineer (w/m) in Berlin Medienmanager (m/w) Mack Media in Rust Tontechniker (m/w) in Berlin License and Contracts Manager (m/w) in München Redakteur/in in Köln Redaktionsassistent/in in Köln Sekretär/in in Köln Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin VJ-Redakteur (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Social Media / Digital Manager (m/w) in München Sendeablaufplaner (m/w) in München Praktikum Kostümabteilung Produktion Scripted Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Motiv-Aufnahmeleitung (m/w) (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Mediengestalter-/in Bild und Ton in München Junior Redakteur (m/w) in Berlin Redakteur (m/w) Bereich Fiction (RTL Television) in Köln Produktionsassistenz Produktion "Ninja Warrior Germany" (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Assistenz Kostüm Produktion Scripted Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Vertriebsassistent / Booker (m/w) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Aufnahmeleiter (m/w) Produktion Doku-/Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: