Der DWDL-Rundfunkrat © DWDL
Ausblick auf die Fernsehwoche

DWDL-Rundfunkrat: Drogen, Prism und ProSieben

 

Spannende Woche für die btf: Mit der neuen Netflix-Serie "How to sell Drugs online (fast)" und der neuen "Prism"-Show mit Jan Böhmermann stehen gleich zwei Großprojekte bevor. Außerdem: Joko und Klaas spielen erstmals gegen ProSieben.

von Alexander Krei
26.05.2019 - 20:15 Uhr

How to sell Drugs online (fast)© Netflix
"How to sell Drugs online (fast)"
Freitag, Netflix

Die nächste deutsche Netflix-Serie ist eine Coming-of-Age-Story und handelt von einem Schüler, der gemeinsam mit seinem besten Freund in seinem Jugendzimmer Europas größten Online-Drogenhandel gründet - und das alles, um die Liebe seines Lebens zurückzugewinnen. Inspiriert ist die Geschichte von wahren Begebenheiten, Regie führen Lars Montag und Arne Feldhusen, der unter anderem auch für "Stromberg" und den "Tatortreiniger" verantwortlich zeichnete.

Produktion: btf


Joko und Klaas gegen ProSieben© ProSieben/Willi Weber
"Joko und Klaas gegen ProSieben"
Dienstag, 20:15 Uhr, ProSieben

In ihrer neuen Show fordern Joko und Klaas erstmals gemeinsam einen ganzen Sender heraus: Dabei gilt es, gegen das gesamte ProSieben-Universum zu bestehen - alle werden zum Kräftemessen eingeladen. Über Gegner und Spiele entscheidet alleine ProSieben. Triumphieren Joko und Klaas, überlässt ihnen der Sender einen 15-minütigen Live-Sendeplatz zur freien Gestaltung. Siegt ihr Arbeitgeber, müssen sie sich bedingungslos in seine Dienste stellen. Die Moderation übernimmt Steven Gätjen.

Produktion: Florida TV

Jan Böhmermann© ZDF/Joseph Strauch
"Lass dich überwachen - Die Prism is a Dancer Show"
Freitag, 23:00 Uhr, ZDF

In der Show mit Jan Böhmermann werden ahnungslose Studio-Zuschauer wieder zu den eigentlichen Stars der Sendung, wenn auch nicht ganz freiwillig. Ob Facebook-Profile, Instagram-Accounts oder längst vergessene Internet-Jugendsünden: Die Redaktion scannt im Vorfeld der Show von jedem Zuschauer die Social-Media-Aktivitäten und fördert alle Peinlichkeiten zutage, um daraus ganz eigene Überraschungen zu entwickeln. Dafür gab's zuletzt sogar die Auszeichnung mit dem Grimme-Preis.

Produktion: btf

La Zona – Do not cross© ZDF/Emilio Pereda
"La Zone - Do not cross"
Samstag, 22:15 Uhr, ZDFneo

Die spanisch-deutsche Koproduktion soll eine "Dystopie mit Horroranteilen", kündigte ZDFneo-Chefin Nadine Bilke an. "La Zona" spielt drei Jahre nach einer Reaktorkatastrophe im Norden Spaniens: Spezialkommandos dekontaminieren im kilometerweiten Umkreis eine menschenleere Zone. Erste Rückkehrer werden in nicht allzu weiter Entfernung vorsichtig wieder angesiedelt. Währenddessen stellt ein Einsatzkommando in der Sperrzone die Schmugglerin Zoe, die mit ihrem Onkel Esteban verabredet war. Doch ihr und den Polizisten bietet sich ein Bild des Grauens: Wölfe umkreisen Estebans verstümmelten Leichnam. Später stellt sich heraus: Am Leichnam gibt es nicht nur Bissspuren von Wölfen, sondern auch von Menschen.

Produktion: Kowalski Films

Teddy Teclebrhan© ProSieben/Willi Weber
"1:30"
Dienstag, 22:50 Uhr, ProSieben

Schnell, bunt und kurios soll sie werden, die neue ProSieben-Show. In "1:30" lädt Teddy Teclebrhan Schauspieler, Comedians, Musiker und Tänzer ein. Jeder, der meint eine Begabung zu haben, ist willkommen. Das Besondere an der Sendung: Jeder Auftritt ist genau eine Minute und 30 Sekunden kurz. Damit ist "1:30" gemäß der Eigenbeschreibung des Senders die schnellste Show der Welt. Gut für die Zuschauer: Sollte ein Beitrag nicht gefallen - in spätestens 1:30 kommt wieder etwas Neues.

Produktion: Raab TV

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.