WERBUNG

TV-Hits 2019 © ProSieben/RTL/ARD
DWDL.de-Jahresrückblick 2019

TV-Hits 2019: Die meistgesehenen Sendungen des Jahres

 

"The Masked Singer" mischt den Show-Bereich auf, beim Gesamtpublikum dominiert Das Erste. "The Big Bang Theory" erobert zum Abschied die Serien-Krone zurück, das "Sommerhaus" trumpft auf und der Münster-"Tatort" holt Gold, Silber und Bronze.

von Uwe Mantel
23.12.2019 - 09:17 Uhr

Seite 1 von 4

Nachdem im vergangenen Jahr noch die Fußball-WM die Hitliste der meistgesehenen Sendungen des Jahres anführte, verpasst König Fußball in diesem Jahr den Sprung aufs Treppchen. Die drei meistgesehenen Sendungen in diesem Jahr waren stattdessen die drei Münster-"Tatorte". Auf Platz 4 findet sich dann erst die stärkste Sport-Übertragung - aber es war kein Fußballspiel, sondern das Handball-WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Norwegen, das im Schnitt 11,9 Millionen Zuschauer eingeschaltet hatten. Knapp dahinter rangiert das Fußball-Spiel zwischen Deutschland und Holland bei RTL. Bei den 14- bis 49-Jährigen war ebendiese Fußball-Übertragung hingegen noch vor dem Handball auf Platz 1. Im Folgenden werfen wir nun wie immer noch einen detaillierteren Blick auf die Spitzenreiter in den einzelnen Genres.

Die meistgesehenen Show-Reihen / Castingshows 2019 bei den 14- bis 49-Jährigen

Die große Überraschung und erfolgreichste Neuerung im Show-Bereich seit vielen Jahren war in diesem Jahr ganz ohne Frage "The Masked Singer", das im Sommer einen unglaublichen Lauf hinlegte, den Marktanteil beinahe kontinuierlich steigerte und beim Finale schon an der 40-Prozent-Marke kratzte. Trotz der Platzierung inmitten des Sommers war "The Masked Singer" damit in diesem Jahr die ganz klar reichweitenstärkste Primetime-Show beim jungen Publikum. Noch davor rangiert einzig das RTL-Dschungelcamp, das als Leuchtturm Anfang des Jahres noch immer eine Ausnahme-Stellung besitzt, das allerdings erneut im Vergleich zum Vorjahr an Zuspruch verlor.

"Deutschland sucht den Superstar" fiel mit leichten Verlusten im Vergleich zum Vorjahr somit auf den dritten Rang zurück, bleibt im Vergleich mit der zweiten Bohlen-Show "Das Supertalent" in der Zielgruppe aber das leicht erfolgreichere Show-Format von RTL. ProSieben ist in diesem Jahr aber nicht nur mit "The Masked Singer" in den Top 5 vertreten, darüber hinaus schaffte "Germany's Next Topmodel" den Wiedereinstieg. ProSieben schafft es, Klums Model-Casting nun schon im 14. Jahr frisch zu halten, im Schnitt war es sogar der höchste Marktanteil seit acht Jahren. Spürbare Ernüchterung herrscht bei RTL hingegen mit Blick auf "Big Bounce". Nachdem die Eigenentwicklung im vergangenen Jahr nach einem fulminanten Start noch Platz 3 belegt hatte, verpasste die Physical Gameshow nach einem erheblichen Quotenrückgang die vorderen Plätze diesmal deutlich. Auch "The Voice of Germany" und das "Supertalent" rangieren nun erstmals seit vielen Jahren nicht mehr unter den Top 5. Das Rennen war aber denkbar knapp, "Let's Dance" lag nur hauchdünn vor "Supertalent" und "The Voice".

  Sender
Zuschauer
(14-49 in Mio.)
Vergleich
zum Vorjahr
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus
RTL
2,7
-14%
The Masked Singer
ProSieben
2,0
neu
Deutschland sucht den Superstar
RTL
1,7 -3%
Germany's Next Topmodel
ProSieben 1,6
unv.
Let's dance
RTL
1,5 +9%

Die meistgesehenen Show-Reihen / Castingshows 2019 beim Gesamtpublikum

Beim Gesamptublikum bleibt die Samstagabend-Unterhaltung fest in ARD-Hand. Die Silbereisen-Shows erreichten mit im Schnitt rund fünfeinhalb Millionen Zuschauern wieder den Spitzenplatz, zwei Mal wackelte sogar wieder die 6-Millionen-Zuschauer-Marke. Bemerkenswert bleibt dabei, wie stark es Silbereisen und den Machern in den letzten Jahren gelungen ist, die Shows zu verjüngen. "Schlagerbooom" etwa erreichte satte 11,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, auch "Schlagerchampions" zu Jahresbeginn war beim jungen Publikum zweistellig. Nur "Alle singen Kaiser" konnte da im Frühjahr nicht ganz mithalten.

Neben Florian Silbereisen bleibt Kai Pflaume der Garant für großes Show-Publikum. "Klein gegen Groß" erreichte im Schnitt 5,3 Millionen Zuschauer, auch der Primetime-Ableger von "Wer weiß denn sowas?" lockte gut fünf Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Noch bemerkenswerter ist, dass Kai Pflaume, Bernhard Hoëcker und Elton auch am Vorabend im Schnitt dreieinhalb Millionen Zuschauer unterhalten. Das ist mehr als beispielsweise das "Supertalent" in der Primetime erreicht. Stärkste Primetime-Show der Privaten blieb "Wer wird Millionär?", das diesmal den Herbst über allerdings pausierte und erst jetzt zum Jahresende hin wieder im Programm ist - nun allerdings mit etwas geringeren Reichweiten als gewohnt.

  Sender
Zuschauer
(ab 3 in Mio.)
Vergleich
zum Vorjahr
Feste mit Florian Silbereisen
Das Erste
5,5
-1%
Klein gegen Groß
Das Erste
5,3
+5%
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus
RTL
5,2 -6%
Wer weiß denn sowas XXL
Das Erste
5,0
-7%
Wer wird Millionär
RTL 4,6
-2%

 Auf den folgenden Seiten: Die erfolgreichsten Serien, Factual Entertainment/Infotainment-Formate, Filme, Talks und Politmagazine

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.