Stephen Colbert ohne Publikum © CBS
"Ist es noch ein Witz, wenn niemand lacht?"

US-Late-Night-Shows ohne Publikum: So lief es gestern

 

Auch in den USA werden zahlreiche TV-Show vorerst ohne Publikum produziert. DWDL.de wirft - mit Videos - einen Blick auf die ersten Late-Night-Shows ohne Publikum vom Donnerstagabend und wie die Gastgeber die Umstände thematisieren.

von Thomas Lückerath
13.03.2020 - 08:55 Uhr

"The Late Show with Stephen Colbert" (CBS)

Er rennt durch die sonst gefüllten Publikumsreihen und tut so als klatsche er im Vorbeilaufen eine Gäste ab - nur dass da keine Gäste mehr sind, nur einige Mitarbeiter der Produktion. Die "Late Show with Stephen Colbert" hatte schon am Donnerstag kein Publikum mehr.

Und nicht nur das: Statt ab kommender Woche ohne Publikum aufzuzeichnen, verlängert man eine ohnehin geplante Frühjahrspause auf zunächst einmal zwei Wochen und pausiert bis Ende März. Vorher gab Colbert aber noch einmal einen Monolog - auf Kosten des Corona-Virus und Präsident Donald Trump und seinen fatalen Umgang mit der Situation.

 

"The Daily Show with Trevor Noah" (Comedy Central)

"Goodbye for now": Am Donnerstagabend hatte die LateNight von Comedy Central zum vorerst letzten Mal ein Studio-Publikum ("Ihr seid die letzten, die von uns den Corona Virus bekommen") und Gastgeber Trevor Noah nutzte die Gelegenheit für eine Ode ans Publikum, stellt darin interessante Fragen: "Ist es noch ein Witz, wenn niemand lacht? Bin ich noch ein Host, wenn ich in einem leeren Raum stehe?" und schließt mit den Worten "I love you, guys."

 

"Jimmy Kimmel live" (ABC)

Eine außergewöhnliche Show bot auch "Jimmy Kimmel live" - ohne Jimmy Kimmel. Gast-Host der Sendung war gestern Abend der aus dem Rennen um die Präsidentschaftskandidat ausgeschiedene Pete Buttigieg, der den Eröffnungsmonolog vor einem nur aus einigen Mitarbeitern der Produktion bestehenden Publikum hielt. Die Sendung soll in den kommenden Wochen vorerst weiterproduziert werden, aber ohne Studiopublikum. Als bei einem seiner Gags ein tosendes Publikum eingeblendet wurde, kommentiert Buttigieg: "Wenn man kein echtes Publikum hat, muss man es halt faken. So wie bei Trumps Amtseinführung."

 

"The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" (NBC)

Spontan auch schon am Donnerstag ohne Publikum: Jimmy Fallon. Er beginnt seinen Monolog ernsthaft: "Wie Sie, verfolge ich die Nachrichten und bin so verwirrt und besorgt wie Sie - ich weiß die Rede letzte Nacht hat da nicht geholfen. Aber was ich weiß: Wenn wir füreinander da sind, zeigen wir uns von unserer besten Seite und ich bin hier für Sie, wir sind hier für Sie. Also, wenn Sie wollen, legen Sie Ihr Smartphone weg und genießen eine Stunde sinnloser Unterhaltung." Auch bei ihm lachen in den folgenden Minuten nur einige Mitarbeiter auf den sonst gut gefüllten Zuschauerrängen.

 

Und sonst so?

"The Late Late Show with James Corden" (CBS) lief am Donnerstagabend zwar mit einer neuen Ausgabe, die allerdings schon am Mittwochnachmittag und noch mit Publikum aufgezeichnet wurde. Corden thematisierte das Corona-Virus, allerdings ohne Kenntnis der Ansprache von US-Präsident Donald Trump am Mittwochabend. Inzwischen wurde entschieden: Auch seine Show wird ab Montag vorerst ohne Studiopublikum aufgezeichnet. "Late Night with Seth Meyers" (NBC) wurde am Donnerstagabend kurzfristig durch eine Wiederholung ersetzt. Ein vorproduziertes und für Donnerstag geplantes Segment der Show wurde jedoch bei YouTube veröffentlicht.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.