Thomas Bellut retro © Pixabay/imago images/teutopress
"Bitte lächeln!" - neue Reihe bei DWDL.de

Auf kleiner Foto-Zeitreise mit ZDF-Intendant Thomas Bellut

 

Es kann nicht schaden, mal zu schmunzeln. Wir durchsuchen die Foto-Archive und erfreuen uns an frühen Modesünden, total natürlichen Posen und überhaupt nicht gestellten Szenen. Zum Start der Reihe macht ZDF-Intendant Thomas Bellut den Spaß mit.

von Thomas Lückerath
03.04.2020 - 16:40 Uhr

Das Internet vergisst nicht. Datenbanken sei Dank. Beides sind Erkenntnisse, die vor 25 Jahren noch nicht weit verbreitet waren - ebenso wenig wie das Internet oder Datenbanken selbst. Und so finden sich in den Archiven Fotoaufnahmen heute prominenter deutscher Medienmacherinnen und Medienmacher, die einerseits wunderbares Spiegelbild der damaligen Zeit sind, aber auch verdeutlichen: Furchtbar gestellt wirkende Fotoaufnahmen machten vor niemandem halt. Während heute Lässigkeit betont wird, galt früher bei Fotografien: Möglichst beschäftigt rüberkommen, wirkt wichtig. Darüber lässt sich heute so sehr schmunzeln wie über modische Fehltritte oder auch vermeintlich dynamische Aufnahmen auf der Treppe. Karriereleiter und so, Sie verstehen schon.



Pünktlich zum Wochenende wollen wir künftig zusammen mit führenden Medienmacherinnen und Machern schmunzeln und uns auf eine kleine Zeitreise begeben. Sie tut manchmal ein klein bisschen weh, ist aber meist für einen Lacher gut. Und das kann gerade in Zeiten der Corona-Krise nicht schaden. Das sah übrigens auch ZDF-Intendant Thomas Bellut so, der auf DWDL.de-Anfrage in dieser Woche den kleinen Spaß sofort mitmachte. "Ich stehe zu meiner Vergangenheit", erklärt er selbst amüsiert angesichts der Fotos, die wir ihm präsentierten und kommentiert manche Fundstücke seiner Karriere. Also reisen wir zum Start gemeinsam zurück ins Jahr 1991.

Thomas Bellut(Foto: imago images / teutopress)

Heute ist selbst bei Business-Anzügen für Herren der "Slim Fit" angekommen. Vor 29 Jahren war das Gegenteil schick. 1991 war Thomas Bellut beim ZDF Redaktionsleiter von Formaten wie "FM - Das Familienmagazin" oder Reiselust. Neben ihm, merkt der heutige ZDF-Intendant selbst an, steht übrigens Katrin Müller - die erste Moderatorin aus dem DDR-Fernsehen, die 1991 beim ZDF anfing und besagtes "FM - Das Familienmagazin" moderierte. Bei so viel historischem Wissen sollte der Blick fürs Wesentliche aber nicht verloren gehen: Bellut hatte damals schon die breiten Schultern eines künftigen Intendanten. Zumindest aber einen Mode-Geschmack, der dies suggerierte.

Nun springen wir weiter bis ins Jahr 1997. Für Thomas Bellut ein wichtiges Jahr, er stieg auf im ZDF, wurde Leiter der Hauptredaktion Innenpolitik und da mussten neue Pressefotos her. Es ist ein besonders ergiebiges Jahr mit tollen Erinnerungen, inklusive dynamischer Treppenfotos (draußen auf der Feuertreppe) und total natürlichen Arbeitssituationen, aber auch der interessanten Erkenntnis: Ein Computer war noch nicht zentrales Arbeitsmittel auf dem Schreibtisch. Gucken Sie ruhig genauer hin und lassen Sie sich nicht von der Krawatte blenden.

Thomas Bellut

Thomas Bellut

Thomas Bellut

Thomas Bellut(Alle Fotos: imago images / teutopress)

Ja, auch der Klassiker vorm Regal durfte nicht fehlen. "Tun Sie doch mal so als würden Sie diese Akte lesen, aber gucken dabei natürlich zu mir." Man kann sich die Anweisungen des Fotografen denken. Soll es ja auch heute noch geben. Beim Anblick dieser Aufnahmen sagt der heutige ZDF-Intendant zu DWDL.de: "Ich stehe zu allen Mode-Sünden der Vergangenheit, hier zählt der Versuch, das Beste aus sich zu machen. Auf der Karriereleiter werden die Anzüge je nach Höhe der Stufe teurer, aber das Ergebnis insgesamt leider nicht besser, Jugend ist dann doch durch nichts zu ersetzen."

Wir reisen weiter ins Jahr 2002. Achtzehn Jahre ist das her. Markus Schächter wurde gerade neuer ZDF-Intendant und beförderte Thomas Bellut, damals Moderator im Aktuellen und unverändert Leiter der Hauptredaktion Innenpolitik, zum neuen Programmdirektor auf dem Lerchenberg. Das geschulte Auge mag ergänzen: Im neuen Jahrtausend sitzen die Anzüge.

Thomas Bellut

Thomas Bellut(Fotos: imago images / Hoffmann und imago images / teutopress)

Als neuer Programmdirektor war Thomas Bellut beim Sommertreff des ZDF in der Haupstadt natürlich auch ein gefragtes Motiv. "Grauhaarig kurzhaarig seriös stehend", beschreibt der Fotograf oder die Fotografin den Schnappschuss. Wie treffsicher Thomas Bellut war, ist allerdings nicht überliefert. Im Folgenden sehen wir Thomas Bellut zusammen mit dem damaligen Unterhaltungsched Manfred Teubner beim Besuch des eigenen "ZDF Fernsehgarten". Er hält es nach diesem Schnappschuss ganz mit dem britischen Königshaus: "Die Queen hat recht: Sich niemals beim Essen und Trinken fotografieren lassen", so der ZDF-Intendant heute.

Thomas Bellut

Thomas Bellut(Beide Fotos: imago images / Hoffmann)

Bei diesem Pressefoto anlässlich der Mainzer Tage der Fernsehkritik 2003 kann man wohl lange grübeln, welchen ästethischen Mehrwert dieser Hocker für den ZDF-Programmdirektor hat. Hier hält es Thomas Bellut immerhin auf dem Sitz, anders als bei Heimspielen des FSV Mainz 05, wie ein Foto aus dem Jahr 2006 belegt.

Thomas Bellut(Foto: imago images / Martin Hoffmann)

Die Vorliebe von Fotografen, Pressefotos auf Treppen zu schießen, ließe sich alleine mit Thomas Bellut dutzendfach belegen. Immerhin: War es in den 90ern noch die Feuertreppe, darf der Programmdirektor bei dieser Aufnahme von 2007 jetzt drinnen auf der Treppe stehen. Das macht doch gleich viel mehr her. Man könnte sagen: So sieht ein künftiger ZDF-Intendant aus.

Thomas Bellut

Thomas Bellut(Fotos: imago images / Heiko Feddersen bzw. imago images / Stephan Görlich)

Eins muss man dem amtierenden ZDF-Intendant Thomas Bellut lassen: Er versteht Spaß, ob nun 2009 mit den Hasenohren vom damaligen ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender oder bei dieser kleinen Zeitreise durchs Fotoarchiv. Wir freuen uns schon darauf, in den kommenden Wochen mit weiteren Medienmacherinnen und Medienmachern auf Zeitreise zu gehen. Niemand ist sicher. An Karfreitag geht es weiter mit "Bitte lächeln". Bis dahin wünschen wir zunächst einmal ein schönes Wochenende und bleiben Sie, liebe Leserinnen und Leser von DWDL.de, gesund und munter.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.