The Voice Senior © Sat.1
DWDL.de-TV-Kritik

Finale von "The Voice Senior" verkommt zur Garagen-Party

 

Ganz so grausam wie die "DSDS"-Entscheidungen auf dem Parkplatz war das Finale von "The Voice Senior" nicht. Gleichwohl hat sich Sat.1 nicht mit Ruhm bekleckert. In den entscheidenden Minuten wurde die große Show zum lieblosen Kammerspiel geschrumpft.

von Alexander Krei
05.01.2019 - 00:08 Uhr

Als Sat.1 ankündigte, einen weiteren Ableger von "The Voice" ins Programm nehmen zu wollen, schüttelten nicht wenige ungläubig mit dem Kopf. Braucht das Land wirklich eine Gesangsshow mit Rentnern? Wer in den vergangenen beiden Wochen einschaltete, wird diese Frage mit einem klaren Ja beantworten. Tatsächlich sorgte "The Voice Senior" für viele schöne und vor allem herzliche Fernsehmomente. Die Sendung bot herzzreißende Geschichten und tolle Stimmen hervor und passte damit ganz wunderbar in die besinnlichen Tage.

Sat.1 und die Produktionsfirma Talpa Germany haben also vieles richtig gemacht - wäre da doch nur nicht diese letzte halbe Stunde gewesen.


Ausgerechnet beim Finalmoment zündet Sat.1 die Sparflamme und macht aus dieser wunderbaren großen Show plötzlich ein mickriges Kammerspiel, das fernab der großen Bühne irgendwo in einem kleinen Fernsehstudio seinen Lauf nimmt. Eine Zeitreise habe man gemacht, erklärte Moderator Thore Schölermann dem Publikum kurz vor Schluss. Und bei dieser Zeitreise sei nicht nur seine Kollegin Lena Gercke auf der Strecke geblieben, sondern auch die Coaches, für die es eigentlich ebenso wie für die Kandidaten um den Sieg geht.

Der Cut zu den vorherigen beiden Stunden hätte größer kaum sein können, hatte aber seinen Grund: Weil der erste Teil des Finals bereits lange vorab aufgezeichnet wurde, die Zuschauer aber mittels eines Live-Votings den Gewinner bestimmen dürfen, schien es dem Sender wohl die günstigste Lösung, die Entscheidung im abgespeckten Rahmen zu verkünden.

Und so saßen die vier Finalisten nun also zusammen mit Schölermann in karger Atmosphäre auf einem roten Sofa, während im Hintergrund ein paar Familienmitglieder und Freunde platziert wurden. Mit einem Schlag war all der Glamour, den "The Voice Senior" bis dahin auszeichnete, dahin. Binnen weniger Minuten war diese tolle Musikshow mit ihrer schönen Atmosphäre zur bemitleidenswerten Garagen-Party zusammengeschrumpft, bei der man wohl schon dankbar darüber sein musste, dass sich die Coaches um Yvonne Catterfeld überhaupt dazu hinreißen ließen, noch eine Videobotschaft zu verschicken. Mit Abwesenheit zu glänzen, zeugt nicht gerade von Respekt gegenüber den Kandidaten.

Ganz so peinlich wie die legendären "DSDS"-Entscheidungen auf dem Ossendorfer Parkplatz mag das Finale von "The Voice Senior" nicht gewesen sein; lieblos war das, was Sat.1 seinen Zuschauern da am späten Freitagabend servierte, aber allemal. Bei allem Verständnis für Logistik und Terminplanung: Wenn es nicht möglich ist, kurz nach dem Jahreswechsel ein großes Live-Finale mit allen Coaches auf die Beine zu stellen, dann sollte man entweder die Programmierung überdenken oder es ganz lassen. So darf eine solche Show einfach nicht zu Ende gehen.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.