© MIPTV
Was Sie in Cannes erwartet

MIPTV-Ausblick: Viele Serien, aber weniger große Namen

 

Die Fernsehmesse MIPTV wird auch in diesem Jahr wieder vom Festival Canneseries begleitet, bei dem zwei deutsche Produktionen im Rennen sind. Ansonsten fällt auf, dass sich immer mehr Unternehmen ihre großen Stände sparen. Ein Ausblick...

von Alexander Krei
06.04.2019 - 12:28 Uhr

Wer im vergangenen Jahr zur MIPTV wollte, konnte sie kaum übersehen, die rosaroten Aufsteller, die auf das neue Festival Canneseries hinwiesen. Das fand im vergangenen Jahr als Reaktion auf den weltweiten Serien-Boom zum ersten Mal statt - und wohl auch, um die Attraktivität rund um die Fernsehmesse zu erhöhen. Die hatte zuletzt nämlich gelitten, weil sich immer mehr Fernsehmacher die Frühjahrs-Reise nach Südfrankreich sparen und den Fokus stattdessen auf die herbstliche MIPCOM legen. BBC Studios, FOX Networks und Endemol Shine sparen sich in diesem Jahr ihre Stände - ein bitterer Aderlass für die Veranstalter.

Und so spricht einiges dafür, dass Canneseries auch 2019 bei den Besuchern wieder ins Auge stechen wird. Aus deutscher Sicht verspricht der Wettbewerb zumindest ein wenig Spannung: Nachdem sich im vergangenen Jahr bereits die ZDF-Serie "Die Protokollantin" im Rennen um eine Auszeichnung befand, sind diesmal sogar gleich zwei deutsche Produktionen im Teilnehmerfeld. Dabei handelt es sich um die von der btf für Netflix produzierte Comedyserie "How to sell Drugs online (fast)" sowie um die Bauhaus-Serie "Neue Zeit", in der das ZDF die umstrittene Liaison zwischen Walter Gropius und seiner Studentin Dörte Helm erzählt, produziert von zero one film, Constantin Television und Nadcon Film.

Die beiden Serien werden zusammen mit den acht anderen Produktionen im Rahmen von Canneseries dann auch ihre Weltpremiere feiern. Hier können übrigens nicht nur Messebesucher reinschauen, denn anders als die MIPTV-Veranstaltungen werden die Serien-Screenings auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Preisverleihung findet schließlich am 10. April statt und wird erneut vom französischen Fernsehen übertragen.

Fresh TV, Keynotes, German MIP Cocktail

Auf der MIPTV selbst dürfte es unterdessen besonders am Dienstagvormittag wieder voll werden - schon ab 9:00 Uhr findet dann nämlich das traditionelle "Fresh TV"-Screening im Grand Auditiorium statt. Die sogenannten "Gamechanger"-Keynotes sind dagegen erneut im Debussy Theatre angesiedelt: Hier lassen sich in diesem Jahr unter anderem David Lynn, CEO von Viacom International Media Networks, und Stéhane Courbit, Chairman der Banijay Group, blicken. Der Talk mit Courbit steht am Montagnachmittag auf dem Programm, Lynn stellt sich einen Tag später zur Mittagszeit den Fragen - und dürfte auch über den gerade bekannt gewordenen Ausbau des Produktionsgeschäfts sprechen.

Wer bereits am Wochenende anreist und Einblicke in die aktuelle TV-Welt bekommen möchte, sollte die vorgelagerte Konferenz MIP Formats nutzen. Hier gibt es etwa am späten Samstagnachmittag einen Einblick in die Show-Hoffnung "The Masked Singer", die kürzlich beim US-Sender FOX für gute Quoten sorgte und hierzulande bei ProSieben laufen wird. Am Montag gewährt schließlich das ZDF einen Einblick in die Serien-Adaption von Frank Schätzings Bestseller "Der Schwarm".

Zu den Pflichtterminen der deutschen Delegation zählt derweil wieder der German MIP Cocktail, der auch diesmal unter anderem vom Medienmagazin DWDL.de gesponsert wird. Einlass wie immer nur mit Einladung, los geht's am Montag um 18:00 Uhr. Feierlich geht es aber auch an den folgenden Tagen zu: So werden am Dienstagabend im Intercontinental Carlton Hotel die International Kids Emmys verliehen, wo immerhin drei deutsche Produktionen auf eine Auszeichnungen hoffen können. Zudem vergibt die MIPTV - diesmal aber schon am Montagabend - erneut ihre "Médailles d'Honneurs", unter anderem an Stépane Courbit, der praktischerweise ohnehin für die Keynote vor Ort ist.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Ist Sesselsportler, von Bundesliga bis Darts-WM.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mums Make Porn © Channel 4
Eindrücke von der MIPTV

MIP-Schmuckkästchen: Streetart, Hangover und Pornos

Auf der Fernsehmesse MIPTV mangelt es nicht an skurrilen Formaten. In unserem "Schmuckkästchen" stellen wir ihnen ganz subjektiv sehenswerte Neustarts vor: Von Hangover-Spielchen über Streetart-Casting bis hin zu Müttern, die Pornos drehen... » Mehr zum Thema
ITV-Stand auf der MIPTV © DWDL.de
Veränderungen bei der Fernsehmesse

MIPTV ab 2020 ohne Aussteller-Stände vor dem Palais?

Weil die Zahl der großen Aussteller-Stände im Freien bei der MIPTV in Cannes in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen ist, überlegt der Messeveranstalter jetzt, sämtliche Stände ins Innere zu verlegen. Im Herbst soll sich aber nichts ändern. » Mehr zum Thema
Bauhaus bei Canneseries © 360 MEDIAS
Preisverleihung an der Côte d'Azur

ZDF-Serie "Die neue Zeit" gewinnt bei Canneseries

Am Rande der MIPTV fand zum zweiten Mal das Serien-Festival Canneseries statt. Dabei wurde die neue ZDF- und Arte-Serie "Die neue Zeit" mit einem Preis bedacht. Die deutsche Netflix-Serie "How to get Drugs online (fast)" ging dagegen leer aus. » Mehr zum Thema
2025 © Keshet
Eines der Big-Budget-Formate der MIPTV 2019

Hot or not? Keshets monumentales Reality-Projekt "2025"

Kann dies noch das nächste große Ding von Keshet werden? Bei der MIPTV wurde die XXL-Realityshow "2025" mit angezogener Handbremse vermarktet, weil die Quoten in Israel enttäuschten. Internationales Interesse gibt es dennoch. » Mehr zum Thema
MIPTV © DWDL.de
Fernsehmesse in Cannes

Fazit der MIPTV 2019: In der Ruhe liegt die Kraft?

Die meisten Besucher der Fernsehmesse in Cannes werden am heutigen Mittwoch die Rückreise antreten. Hinter ihnen liegt eine spürbar ruhigere MIPTV. Ein Umstand, dem viele Besucherinnen und Besucher auch etwas abgewinnen konnten. Trotzdem müssen die Veranstalter reagieren. » Mehr zum Thema
Bad Banks © ZDF/Sammy Hart
Laufende Verhandlungen

US-Adaption von ZDF-Serie "Bad Banks" in Planung

Die Produzenten Patrick Wachsberger und Pascal Breton wollen die Serie "Bad Banks" für die USA adaptieren, wie sie auf der MIPTV ankündigten. Das ZDF bestätigt entsprechende Verhandlungen. Auch an einer Sisi-Serie wird gearbeitet » Mehr zum Thema
International Emmy Kids Awards © Emmy
Sieben Sieger aus fünf Ländern

Keine deutschen Gewinner bei den Kids-Emmys in Cannes

Am Dienstagabend ging es am Rande der MIPTV um Kinderfernsehen: In sieben Kategorien wurden die International Emmy Kids Awards verliehen - zum nunmehr siebten Mal. Die drei deutschen Nominierten gingen bei der Gala allerdings leer aus. » Mehr zum Thema
German MIP Cocktail © Loic Thébaud
Mehr als 300 Gäste beim Get Together

German MIP Cocktail: Partner, Plattformen und Personalien

Bei bestem Wetter war es so voll wie selten zuvor beim German MIP Cocktail, zu dem Medienboard Berlin-Brandenburg und Film- und Medienstiftung NRW eingeladen hatten. Themen des Abends: Neue Serienprojekte und Partnerschaften sowie die aktuellen Umbrüche in der deutschen TV-Landschaft. » Mehr zum Thema
Sat.1 © Sat.1
Geht Liebe durch den Auspuff?

"Nächste Ausfahrt: Liebe": Sat.1 macht Kuppelshow im Auto

Auf der Suche nach einer neuen Kuppelshow-Idee hat Sat.1 einen neuen Spin ausgedacht. Noch in diesem Jahr wird der Sender "Nächste Ausfahrt: Liebe" ins Programm nehmen. In der Sendung haben zwei Singles ein Blind Date auf vier Rädern. » Mehr zum Thema
Die neue Zeit © ZDF / zero one film
First Look der neuen ZDF-Serie

Serien-Projekt "Die neue Zeit": Sperrig und ohne Kitsch

Beim Festival Canneseries hat die ZDF-Serie "Die neue Zeit" ihre Weltpremiere gefeiert. Sie befasst sich mit dem Bauhaus, der berühmten Künstlerschule, die gerade ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Ähnlich künstlerisch kommt auch die Produktion selbst daher. » Mehr zum Thema