Das Serienfieber war ansteckend: Mit zwei neuen deutschen Produktionen im Wettbewerb des Festivals Canneseries und weiteren Projekten, die bei der MIPTV erstmals auf internationaler Bühne präsentiert wurden, war Highend-Drama omnipräsent beim German MIP Cocktail, zu dem die Gastgeber Helge Jürgens (Medienboard Berlin-Brandenburg) und Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) am Ende des ersten Messetages so viele Gäste begrüßen konnten wie selten zuvor. Ein interessanter Kontrast zur sonst deutlich ruhigeren Atmosphäre in Cannes und der MIPTV selbst.



Der Einladung folgten u.a. Cast & Crew von „Bauhaus - die neue Zeit“ und die Produzenten der neuen deutschen Netflix-Serie „How to sell drugs online (fast), die beide noch auf eine Auszeichnung am Mittwochabend hoffen. Im Fokus der Veranstaltung mit Trailer-Premieren stand die von RTL II und Producers at Work für TV Now produzierte Miniserie „Wir sind jetzt“ sowie die ARD Degeto-Produktion „The Master Butcher“, die Global Screen in Cannes dem Weltmarkt präsentierte. Mit Jonas Nay, Aylin Tezel und Leonie Benesch waren gleich drei Cast-Mitglieder vor Ort.

Die Internationalisierung der deutschen Serienproduktion, dank neuer Plattformen und Partner, war auch das Thema der DWDL.de-Interviews am Strand, an dem die Branche feierte bis die Sonne unter ging. Vieldiskutiert waren natürlich auch die jüngsten Änderungen in der deutschen Branche, die pünktlich zum Messestart in Cannes mit der KKR-Übernahme von Wiedemann & Berg Film nochmal sehr präsent waren. Wer hat wo was vor? Und was bedeutet das für manche langlaufende Geschäftsbeziehung? Die Neugier auf das, was die neuen Köpfe auf diversen Führungsposten planen, war groß beim Smalltalk an der

Zu den auch diesmal hochkarätigen Gästen des Abends gehörten u.a. Constantin Film-Vorstandschef Martin Moszkowicz, Bavaria Film-CEO Christian Franckenstein, Banijay Germany-CEO Marcus Wolter, die Produzenten Regina Ziegler und Wolf Bauer sowie Bruce Paisner, Präsident der International Academy of Television Arts & Sciences, die jährlich im November in New York die International Emmys verleiht. Senderseitig waren die Mediengruppe RTL Deutschland mit großer Vielzahl sowie Sat.1-Chef Kaspar Pflüger und RTL II-Chef Andreas Bartl unter den Gästen. Weitere Eindrücke vom Event und den feiernden Kolleginnen und Kollegen der TV-Branche liefert unsere Bilderstrecke.

Der German MIP Cocktail findet zweimal jährlich begleitend zu den Fernsehmessen MIPTV (Frühjahr) und MIPCOM (Herbst) statt und hat sich für Besucher der Messen als Get-Together am Ende des ersten Messetags etabliert. Eingeladen haben diesmal das Medienboard Berlin-Brandenburg und die Film- und Medienstiftung NRW zusammen mit nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, der Entertainment Master Class (EMC), Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg und German Films. Gesponsert wurde die Veranstaltung vom Medienmagazin DWDL.de, Bavaria Studios, Brehm & v. Moers und TV.MediaConsult/Hamburg in Partnerschaft mit C21 Media.