© 360 MEDIAS
Preisverleihung an der Côte d'Azur

ZDF-Serie "Die neue Zeit" gewinnt bei Canneseries

 

Am Rande der MIPTV fand zum zweiten Mal das Serien-Festival Canneseries statt. Dabei wurde die neue ZDF- und Arte-Serie "Die neue Zeit" mit einem Preis bedacht. Die deutsche Netflix-Serie "How to get Drugs online (fast)" ging dagegen leer aus.

von Alexander Krei , Cannes
11.04.2019 - 00:28 Uhr

Die neue ZDF- und Arte-Serie "Die neue Zeit", die von den Geschehnissen im Jahr 1919 erzählt, als in Weimar das Staatliche Bauhaus gegründet wurde, ist am Dienstagabend beim Serien-Festival Canneseries ausgezeichnet worden. Die aufwendige Koproduktion von zero one film, Constantin Television und Nadcon Film, die im Rahmen des Festivals ihre Weltpremiere feierte und im Herbst in Deutschland ausgestrahlt werden soll, erhielt den Preis für die beste Musik. Allerdings nahmen die Komponisten Christoph M. Kaiser und Julian Maas die Auszeichnung in Cannes nicht persönlich entgegen. Stattdessen kam Regisseur und Autor Lars Kraume auf die Bühne.

Als größter Gewinner des Abends ging die spanische Produktion "Perfect Life" hevor, die sich nicht nur als "Beste Serie" gegen die neun anderen im Wettbewerb stehenden Produktionen durchsetzte, sondern auch den Preis in der Kategorie "Special Performance" erhielt. In acht halbstünden Episoden erzählt die Serie von drei erwachsenen Frauen, die sich inmitten einer Lebenskrise befinden und gemeinsam nach Alternativen suchen - abseits der typischen Erwartungen der Gesellschaft. Die Ausstrahlung wird zunächst beim spanischen Pay-TV-Sender Movistar+ erfolgen, für den internationalen Vertrieb zeichnet Betafilm verantwortlich.

Weitere Preise gingen am Dienstagabend an die israelische Serie "Nehama" und die aus Belgien stammende Produktion "The Twelve". Daneben wurde auch die australische Kurzserie "Over and out" mit einer Auszeichnung bei Canneseries bedacht. Die zweite deutsche Serie im Wettbewerb - die von der Kölner bildundtonfabrik produzierte Netflix-Serie "How to sell Drugs online (fast"), deren Ausstrahlung ab Ende Mai erfolgen soll - ging dagegen leer aus.

How to sell Drugs online (fast) bei Canneseries© 360 MEDIAS

Das Canneseries-Festival fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Knapp eine Woche lang wurden am Rande der Fernsehmesse MIPTV zahlreiche Serien aus aller Welt gezeigt, viele davon als Weltpremiere, darunter das mit Spannung erwartete Familiendrama "Years and Years" von BBC, HBO und Canal+. Die Preisverleihung selbst, die vom französischen Fernsehen live übertragen wurde, erwies sich erneut als äußerst unterhaltsame Show mit zahlreichen Anspielungen auf populäre Serien wie "Game of Thrones", "The Walking Dead" oder "The Handmaid's Tale". 

Die Canneseries-Gewinner auf einen Blick

Best Series
"Perfect Life" (Déjate Llevar)
von Leticia Dolera - Spanien

Best Performance
Reshef Levi
für "Nehama" - Israel

Special Performance Prize 
Leticia Dolera, Celia Freijeiro, Aixa Villagrán
für "Perfect Life" (Déjate Llevar) - Spanien

Best Screenplay
Bert Van Dael und Sanne Nuyens
für "The Twelve" (De Twaalf) - Belgien

Best Music
Christoph M. Kaiser und Julian Maas
für "Die neue Zeit" - Deutschland 

Best Short Form Series
"Over and Out" - Australien 
von Adele Vuko und Christiaan Van Vuuren


Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mums Make Porn © Channel 4
Eindrücke von der MIPTV

MIP-Schmuckkästchen: Streetart, Hangover und Pornos

Auf der Fernsehmesse MIPTV mangelt es nicht an skurrilen Formaten. In unserem "Schmuckkästchen" stellen wir ihnen ganz subjektiv sehenswerte Neustarts vor: Von Hangover-Spielchen über Streetart-Casting bis hin zu Müttern, die Pornos drehen... » Mehr zum Thema
ITV-Stand auf der MIPTV © DWDL.de
Veränderungen bei der Fernsehmesse

MIPTV ab 2020 ohne Aussteller-Stände vor dem Palais?

Weil die Zahl der großen Aussteller-Stände im Freien bei der MIPTV in Cannes in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen ist, überlegt der Messeveranstalter jetzt, sämtliche Stände ins Innere zu verlegen. Im Herbst soll sich aber nichts ändern. » Mehr zum Thema
Bauhaus bei Canneseries © 360 MEDIAS
Preisverleihung an der Côte d'Azur

ZDF-Serie "Die neue Zeit" gewinnt bei Canneseries

Am Rande der MIPTV fand zum zweiten Mal das Serien-Festival Canneseries statt. Dabei wurde die neue ZDF- und Arte-Serie "Die neue Zeit" mit einem Preis bedacht. Die deutsche Netflix-Serie "How to get Drugs online (fast)" ging dagegen leer aus. » Mehr zum Thema
2025 © Keshet
Eines der Big-Budget-Formate der MIPTV 2019

Hot or not? Keshets monumentales Reality-Projekt "2025"

Kann dies noch das nächste große Ding von Keshet werden? Bei der MIPTV wurde die XXL-Realityshow "2025" mit angezogener Handbremse vermarktet, weil die Quoten in Israel enttäuschten. Internationales Interesse gibt es dennoch. » Mehr zum Thema
MIPTV © DWDL.de
Fernsehmesse in Cannes

Fazit der MIPTV 2019: In der Ruhe liegt die Kraft?

Die meisten Besucher der Fernsehmesse in Cannes werden am heutigen Mittwoch die Rückreise antreten. Hinter ihnen liegt eine spürbar ruhigere MIPTV. Ein Umstand, dem viele Besucherinnen und Besucher auch etwas abgewinnen konnten. Trotzdem müssen die Veranstalter reagieren. » Mehr zum Thema
Bad Banks © ZDF/Sammy Hart
Laufende Verhandlungen

US-Adaption von ZDF-Serie "Bad Banks" in Planung

Die Produzenten Patrick Wachsberger und Pascal Breton wollen die Serie "Bad Banks" für die USA adaptieren, wie sie auf der MIPTV ankündigten. Das ZDF bestätigt entsprechende Verhandlungen. Auch an einer Sisi-Serie wird gearbeitet » Mehr zum Thema
International Emmy Kids Awards © Emmy
Sieben Sieger aus fünf Ländern

Keine deutschen Gewinner bei den Kids-Emmys in Cannes

Am Dienstagabend ging es am Rande der MIPTV um Kinderfernsehen: In sieben Kategorien wurden die International Emmy Kids Awards verliehen - zum nunmehr siebten Mal. Die drei deutschen Nominierten gingen bei der Gala allerdings leer aus. » Mehr zum Thema
German MIP Cocktail © Loic Thébaud
Mehr als 300 Gäste beim Get Together

German MIP Cocktail: Partner, Plattformen und Personalien

Bei bestem Wetter war es so voll wie selten zuvor beim German MIP Cocktail, zu dem Medienboard Berlin-Brandenburg und Film- und Medienstiftung NRW eingeladen hatten. Themen des Abends: Neue Serienprojekte und Partnerschaften sowie die aktuellen Umbrüche in der deutschen TV-Landschaft. » Mehr zum Thema
Sat.1 © Sat.1
Geht Liebe durch den Auspuff?

"Nächste Ausfahrt: Liebe": Sat.1 macht Kuppelshow im Auto

Auf der Suche nach einer neuen Kuppelshow-Idee hat Sat.1 einen neuen Spin ausgedacht. Noch in diesem Jahr wird der Sender "Nächste Ausfahrt: Liebe" ins Programm nehmen. In der Sendung haben zwei Singles ein Blind Date auf vier Rädern. » Mehr zum Thema
Die neue Zeit © ZDF / zero one film
First Look der neuen ZDF-Serie

Serien-Projekt "Die neue Zeit": Sperrig und ohne Kitsch

Beim Festival Canneseries hat die ZDF-Serie "Die neue Zeit" ihre Weltpremiere gefeiert. Sie befasst sich mit dem Bauhaus, der berühmten Künstlerschule, die gerade ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Ähnlich künstlerisch kommt auch die Produktion selbst daher. » Mehr zum Thema