Foto: Pixelquelle © Pixelquelle
Honorar vorenthalten?

Verona Pooth klagt gegen "The Swan"-Produzent

 

Die Produktionsfirma Grundy Light Entertainment und Moderatorin Verona Pooth sind im Streit - und das vor Gericht, wie am Freitag bekannt wurde.

von Thomas Lückerath
30.03.2007 - 17:26 Uhr

Logo: Grundy Light EntertainmentVor über zwei Jahren moderierte Verona Pooth die ProSieben-Sendung "The Swan - Endlich schön". Die Show sorgte damals - zusammen mit einigen anderen Formaten die sich dem Thema Schönheitschirugie widmeten - für viele Schlagzeilen, aber nur eine halb so spektakuläre Reichweite. Teils mit guten, teils mit schlechten Quoten ging "The Swan - Endlich schön" kurz vor Weihnachten 2004 zuende. Dass das Format noch einmal Schlagzeilen machen würde, hätte man nicht gedacht.

Es kommt aber anders: Vor dem Kölner Landgericht verklagte Moderatorin Verona Pooth die Produktionsfirma Grundy Light Entertainment auf Zahlung von mehr als 42.000 Euro. Für die Moderation der Sendung "The Swan" war damals offenbar ein Honorar von 100.000 Euro plus Mehrwertsteuer vereinbart worden. Erhalten habe Verona Pooth davon bislang nur 73.000 Euro, der Rest sei von Grundy Light Entertainment einbehalten worden, da Pooth laut Berichten bei der Produktion von "The Swan" erhebliche Mehrkosten verursacht habe.
 
So habe man laut Produktionsfirma Bodyguards engagieren, Kleidung kaufen und teure Hotelzimmer anmieten müssen. Dies aber will Pooth nicht gelten lassen: Grundy Light Entertainment habe alle von ihr verursachten Rechnungsposten anstandslos gezahlt anstatt sie ihr damals zwecks Bezahlung zuzuleiten.
 
 
Am Freitag hat die Zivilkammer des Kölner Landgericht in dem Streitfall zwischen Pooth und Grundy Light Entertainment einen Vergleich vorgeschlagen, der den Forderungen der Moderatorin entgegenkommt. Demnach soll Grundy Light Entertainment 35.000 Euro an Frau Pooth überweisen. Bis zum kommenden Donnerstag sollen beide Streitparteien jetzt entscheiden, ob sie den Vergleichsvorschlag annehmen. Andernfalls wird das Gericht Mitte Mai beschließen, wie viel Geld Verona Pooth noch zusteht.

Verona Pooth war am Freitag für eine Stellungnahme zu dem Thema nicht zu erreichen. Grundy Light Entertainment teilte auf Anfrage des Medienmagazin DWDL.de am Freitagnachmittag lediglich kurz und knapp mit: "Wenn es offene Fragen zwischen Künstlern und uns gibt, klären wir diese persönlich." Im Falle von Frau Pooth gelang dies aber offenbar nicht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.