Logo: Sat.1 / Grafik: DWDL.de © Sat.1 / DWDL
Redaktionen werden zusammengelegt

Sat.1: Stellenabbau durch Zentralredaktion

 

Sat.1 wird die Redaktionen von "Frühstücksfernsehen" und "Blitz" zu einer neuen Zentralredaktion zusammenlegen. Auf der Strecke bleiben dabei vor allem "Blitz"-Mitarbeiter

von Uwe Mantel
23.07.2007 - 14:38 Uhr

Foto: Sat.1Am heutigen Montagvormittag überbrachte Sat.1-Chef Matthias Alberti (Foto) seinen Mitarbeitern die nächsten Hiobsbotschaften. Nachdem Anfang vergangener Woche bereits die gesamte Redaktion von "Sat.1 am Mittag" von ihrer Kündigung erfahren hat und auch die Einstellung von "Sat.1 am Abend" bekanntgegeben wurde, wurden am heutigen Montag nun die Redaktionen der verbleibenden Magazine über das weitere Vorgehen - und damit verbundene Stellenstreichungen informiert.

Wie bereits berichtet wird Sat.1 die Redaktionen der beiden verbliebenen Sat.1-Magazine "Frühstücksfernsehen" und "Blitz" zusammenlegen. Die neue Zentralredaktion wird von Jürgen Meschede geleitet, bislang Redaktionsleiter des "Frühstücksfernsehens". Er wird zusammen mit Sat.1-Magazinchef Nik Niethammer die neue Zentralredaktion aufbauen, die nach Sat.1-Angaben rund 80 Mitarbeiter umfassen wird.

Im Wesentlichen wird diese sich aus den bisherigen Mitarbeitern des "Frühstücksfernsehens" zusammensetzen, zu denen noch 24 Mitarbeiter hinzustoßen, die bislang für "Blitz" oder "Sat.1 am Abend" gearbeitet haben. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass rund die Hälfte der bisherigen Mitarbeiter der bislang 43-köpfigen "Blitz"-Redaktion den Sender verlassen müssen. Allerdings stellte Sat.1-Sprecherin Kristina Fassler klar, dass "Blitz" in jedem Fall noch bis Mitte Oktober in der bisherigen Form weiterproduziert wird und die Verträge erst bis Ende des Jahres aufgelöst werden.


Das Boulevard-Magazin am Vorabend soll zudem eine neue Ausrichtung bekommen. Ob es dabei den Namen "Blitz" behalten wird, ist bislang noch nicht entschieden. "Blitz" erzielte am Vorabend in den letzten Monaten meist unterdurchschnittliche Werte und konnte die Erwartungen des Sat.1-Managements offenbar nicht mehr erfüllen. Das runderneuerte Magazin soll gemeinsam mit der als "ViB"-Ersatz angekündigten neuen Dokusoap das Sorgenkind Vorabend bei Sat.1 endlich wieder in Schwung bringen. Am Vormittag soll ab 2008 womöglich ein nochmals verlängertes "Frühstücksfernsehen" für bessere Quoten sorgen. Erst in diesem Jahr wurde die Sendezeit um eine auf viereinhalb Stunden ausgedehnt.

Beim DJV stoßen die erneuten Stellenstreichungen wie zu erwarten auf scharfe Kritik. "Damit würde der Sender ohne Not weiteres journalistisches Profil einbüßen", sagte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. Ein Vorwurf, den man bei Sat.1 nicht gelten lassen will. Durch die Bündelung der beiden bislang getrennt arbeitenden Redaktionen werde das journalistische Profil hingegen eher gestärkt.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Praktikant/in im technischen Bereich in Köln Junior PR-Referent (m/w) in Ismaning bei München Redakteur / Reporter (w/m) für die Redaktion "17.30 SAT.1 LIVE" in Mainz / Frankfurt am Main Postproduktions-Experte (m/w) in München Produktionsassistent(in) / Disponent(in) in Berlin Director of customer strategy and communications propositions (m/w) in Unterföhring bei München Redakteur / Realisator (m/w) in Köln Produktionsleiter (w/m) in Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Redaktionsleiterin Lizenz- und Programmplanung (m/w) in Leipzig Junior Redakteur (m/w) in Berlin (Junior) Datenbanktechnologe/Data Engineer (m/w) (CBC) in Köln Redakteur(in) für den Bereich Programm in München Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Medienmanager (m/w) Mack Media in Rust Studentische Hilfskraft (Grafik/Design) in Köln Studentische Hilfskraft (Webdesign/Programmierung) in Köln Recherche-Redakteure (m/w) in Voll- und/oder Teilzeit in Berlin Redakteure/Reporter (m/w) in Voll- und/oder Teilzeit in Berlin Planungsredakteure (m/w) in Voll- und/oder Teilzeit in Berlin Redakteur (m/w) in Ismaning bei München Junior Motion Designer/in in München Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin TV-Disponent (w/m) in fester Mitarbeit in Berlin Vertriebsassistent / Booker (m/w) in Köln Junior Mediengestalter/in in München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: