Foto: Sat.1 © Sat.1
Das Datum steht

"Verliebt in Berlin" endet am 12. Oktober

 

Die Telenovela "Verliebt in Berlin" hat jetzt ihren endgültigen Sendeschluss. Am 12. Oktober gibt es das Finale bevor Sat.1 am Vorabend vorerst auf eine Dokusoap setzt.

von Thomas Lückerath
26.08.2007 - 10:49 Uhr

Foto: Sat.1Die Verlängerung der ursprünglich mit Alexandra Neldel gestarteten Telenovela wird am 12. Oktober in einem großen Finale enden. Schon vor dem Wochenende kündigte Sat.1 für den 15. Oktober, den Montag danach, einen Umbau des Vorabendprogramms an. Nach dem Ende der Telenovela setzt Sat.1 am Vorabend nach dem neuen Format "Sat.1 - Das Magazin" um 18.45 Uhr auf dem 19.15 Uhr-Sendeplatz auf ein Dokusoap über Menschen, die sich lange nicht gesehen haben. Der endgültige Sendetitel steht noch nicht fest.

Beim Finale von "Verliebt in Berlin" gibt es am 12. Oktober aber zunächst ein klassisches Finale. Mit Bruno (Tim Sander) und Hannah (Laura Osswald) werde es zu Ende gehen, "wie man sich das von einer Telenovela erwünscht", verriet Sat.1-Sprecherin Kristina Faßler am Wochenende. Es werde allerdings wesentlich weniger groß gefeiert als Lisa Plenskes Hochzeit im vergangenen Sepember.
 


Sat.1 will aber an einer Telenovela am Vorabend festhalten. Derzeit werden drei weitere Telenovelas entwickelt. Im September will Sat.1 entscheiden, welche Geschichte produziert wird. Gedreht werden könnte dann ab Januar. Die neue Telenovela soll allerdings maximal 12 bis 14 Monate laufen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.