Screenshot: Brainpool © Screenshot: Brainpool
Produzent startet Testversion

"Stromberg" gratis: Brainpool startet myspass.de

 

Comedy-Produzent Brainpool hat eine öffentliche Testversion seines Comedy-Portals "myspass.de" freigeschaltet. Dort gibt es u.a. Brainpool-Serien kostenlos.

von Jochen Voß
17.03.2008 - 13:48 Uhr

Logo: Brainpool; Grafik: DWDL.deBereits in der vergangenen Woche hat der Comedy-Produzent Brainpool sein neues Internetportal "myspass.de" gestartet. Das Angebot versteht sich als "deutschsprachiges, redaktionell bestücktes Angebot rein zum Thema Comedy" und ist vorerst als "Public Beta" - also in einer öffentlichen Testvariante - an den Start gegangen, teilt Bainpool mit. Weitere Details werde man in Kürze bekannt geben.
 
Bei "myspass.de", dessen Name an die Community-Plattform "myspace.de" erinnert, lassen sich verschiedenenBrainpool-Produktionen online ansehen. Dazu zählen neben Ausschnitten aus Live-Programmen von Brainpool-Künstlern wie Ralf Schmitz, Michael Mittermeier und Oliver Pocher auch komplette Folgen von Comedy-Serien wie "Stromberg", "Pastewka" und "Dr. Psycho".
 


Zudem wartet das Portal auch mit eigens für das Internet produzierten Sendungen auf. Dazu gehören unter anderem "Deuser or die", in der Comedian Knacki Deuser aus seinem Alltag erzählt und der "Comedy News Channel", in denen der ehemalige "Freitag Nacht News"-Anchor Henry Gründler das Nachrichtengeschehen persifliert.

Das Portal soll allerdings nicht nur als Abspielkanal für Comdey sein. Innerhalb einer Community können die Nutzer eigene Inhalte einstellen und gegenseitig bewerten. Offenbar soll der neue Vertriebsweg für die Förderung von Nachwuchstalenten genutzt werden.
 
Bereits im vergagngenen Sommer sagte Brainpool-Chef Jörg Grabosch anlässlich der Übernahme von Knacki Deusers Nachwuchsschmiede D'nA Productions "Wir hoffen, dass aus der Verbindung Brainpool und D'nA viele neue Talente und Stars hervorgehen. Denen können wir nun innerhalb der Brainpool-Gruppe von der Live-Tour bis zum Internetportal, von der DVD bis zur TV-Show alle Möglichkeiten zur Auswertung ihres Programms bieten".

Deuser selbst sagte laut dem Internetmagazin "Funkfenster Online" während einer Panel-Diskussion bei der Cologne Conference im vergangenen Herbst, vor allem für Komödianten böte sich das Medium Internet an, da es nur die wenigsten bis ins Fernsehen schafften. Die Sender hingegen trauten sich kaum, neue Gesichter auszuprobieren. Auch in den USA setzen einzelne Sender und Produzenten auf das Internet als Intrument zur Nachwuchsförderung.

Zudem dürfte das Internetportal ein interessanter Vertriebsweg für die etablierten Produktionen aus dem Hause Brainpool sein. Schließlich erfreuen sich Sendungen wie "Stromberg" und "Pastewka" auch außerhalb der klassischen Fernsehauswertung zum Beispiel als Kauf-DVD großer Beliebtheit. Mit der 100prozentigen Tochterfirma Artist & Content Service - vormals e-tv - verfügt Brainpool zudem über die entsprechende Kompetenz im eigenen Hause. Das Tochter-Unternehmen zeichnet unter anderem auch verantwortlich für die Produktion und Vermarktung der Internetprodukte zu Brainpool-Sendungen wie zum Beispiel Stefan Raabs "TV total".
Ob alle bei "myspass.de" angebotenen Videoinhalte auch künftig kostenfrei angeboten werden, ist derzeit fraglich. Schließlich bietet ein großer Kunde des Produzenten Brainpool - die ProSiebenSat.1 Media AG - auf seinem Video-on-Demand-Portal "Maxdome" teilweise gleiche Inhalte kostenpflichtig an.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.