Foto: MTV © MTV
"MTV ist erwachsen geworden"

Mühlemann verteidigt neuen Kurs von MTV

 

Massenhaft Dokusoaps statt Musikfernsehen? MTV-Chefin Mühlemann kann die Kritik an MTV nicht verstehen. Der Sender spiegle nur den Zeitgeist wieder

von Uwe Mantel
25.03.2008 - 14:39 Uhr

Foto: MTV
© MTV
In einem Interview mit der "Welt am Sonntag" verteidigte Catherine Mühlemann, Chefin von MTV Networks Germany, das Programm ihres Musiksenders MTV, das vor allem tagsüber inzwischen in erster Linie aus Dokusoaps besteht und nur noch nachts an klassisches Musikfernsehen erinnert, gegen Kritik.

Dass es in der Öffentlichkeit immer wieder Kritik am Kurs von MTV gebe, liege vielmehr daran, dass "Journalisten keine Ahnung von der Zielgruppe haben." Mühlemann weiter: "Es ist doch nun mal so: MTV spiegelt den Zeitgeist wider." Das Programm von früher würde "heute keinen Jugendlichen mehr vom Hocker reißen". 

MTV Networks sei "als Unternehmen erwachsen geworden, aber das ist doch nichts Schlechtes." Dass dennoch Themen wie Politik oder Jobprobleme nicht bei MTV stattfinden, liege daran, dass man "generell mit solchen Themen leider nicht besonders gute Quoten holen" könne. Der Grund laut Mühlemann: "Es gibt wenig herausragende Persönlichkeiten wie Al Gore oder Barack Obama, die auch bei jungen Menschen gut ankommen. Selbst mir als Erwachsener fehlt bei vielen Politikern die Identifikationsfläche." Doch ausgeschlossen sind Politsendungen bei MTV offenbar nicht - wenn das Personal stimmen würde. "Wir haben bei der letzten Bundestagswahl Gerhard Schröder und Angela Merkel angefragt. Beide haben bedauerlicherweise abgesagt", so Mühlemann.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.