Foto: Pixelquelle © Pixelquelle
Europäischer Vorstoß

EU will Untertitelpflicht für Öffentlich-Rechtliche

 

Die EU will durchsetzen, dass öffentlich-rechtliche Sender ihr gesamtes Programm mit Untertiteln für Hörgeschädigte anbieten müssen.

von Jochen Voß
10.04.2008 - 10:45 Uhr

Foto: DWDLDas Europäische Parlament fordert die EU-Kommission auf, ein Gesetz zu entwickeln, das öffentlich-rechtlichen Sendern vorschreibt, ihr gesamtes Programm mit Untertiteln für Hörgeschädigte zu zeigen. Die derzeitigen Technologien ermöglichten eine Simultanuntertitelung der Fernsehprogramme, heißt es in einer Mitteilung des Europäischen Parlaments. Auch Live-Programme sollen von der Verpflichtung nicht ausgenommen werden.
Grund für den Vorstoß sei laut Mitteilung, dass durch die Untertitelung auch Menschen mit Hörschädigungen Zugang zum vollständigen Programmangebot bekämen. Das Problem verschärfe sich durch die zunehmend alternde Bevölkerung in Europa.
 


Laut einem Bericht des Internet-Dienstes "heise.de" soll die Untertitelung als zusätzliches deaktivierbares Angebot für alle öffentlich-rechtlichen Sendungen eingeführt werden. Dies bedeute nicht, wie am Donnerstag in die Meldung interpretiert wurde, dass Filme nicht mehr in synchronisierter Fassung gezeigt werden sollten.
Menschen mit Hörschädigungen bieten ARD und ZDF seit langer Zeit schon vereinzelt Untertitelungen im Videotext an. Die "Tagesschau" und das "Heute Journal" sind zudem bei Phoenix mit einer Übersetzung in Gebärdensprache zu sehen. Auch für Sehbehinderte bieten die Sender inzwischen vereinzelt den Service, das bildliche Geschehen auf einem zweiten Kanal durch erläuternde Kommentare zu erklären.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.