Logo: EM Sportmedia AG © EM Sportmedia AG
Finanzkrise

EM.Sport kündigt Verlust und neuen Namen an

 

EM.Sport Media muss Wertberichtigungen in dreistelliger Millionenhöhe vornehmen und erwartet daher in diesem Jahr einen deutlichen Verlust. Außerdem soll das erste letztes Jahr umbenannte Unternehmen schon wieder einen neuen Namen erhalten

von Uwe Mantel
05.11.2008 - 10:48 Uhr

Logo: EM.Sport MediaDie Krise an den Finanzmärkten sowie die sich eintrübende Wirtschaftslage trifft auch die EM.Sport Media AG hart. Das Unternehmen gab eine deftige Gewinnwarnung bekannt. Man müsse "außerplanmäßige Wertberichtigungen und Fair Value-Anpassungen" in Höhe von rund 120 bis 135 Millionen Euro vor Steuern vornehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Aus diesem Grund erwartet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2008 einen "deutlichen Verlust". Neues Kapital will das Unternehmen sich durch eine Kapitalerhöhung im Umfang von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals beschaffen. Der Ausgabepreis soll bei 2 Euro liegen - ein deutlicher Aufschlag auf den derzeitigen Kurs von 1,75 Euro. Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats haben sich aber bereiterklärt, nicht bezogene Aktien zum Ausgabepreis zu übernehmen.

Vorstandsvorsitzender Bernhard Burgener: "Das allgemeine Konjunkturumfeld und die Rahmenbedingungen für die Geschäfte unseres Konzerns haben sich in den vergangenen Monaten spürbar verschlechtert, so dass die Wertanpassungen in unserer Bilanz unausweichlich sind. Wir wollen die Herausforderungen der Zukunft mit einer bereinigten Konzernbilanz angehen. Durch die geplante Kapitalerhöhung und die Übernahme von nicht bezogenen Aktien setzen wir zudem ein klares Zeichen, dass wir ungeachtet der Ergebnisbelastungen von den Perspektiven der neuen Mediengruppe überzeugt sind."

Logo: Constantin FilmAußerdem wird sich EM.Sport schon wieder einen neuen Namen zulegen. Erst im vergangenen Jahr wurde das Unternehmen von EM.TV in EM.Sport Media umbenannt, um damit deutlich zu machen, dass man sich auf den Sportbereich konzentriert. Nun steht aber eine Zusammenführung mit Highlight Communications und eine Übernahme der Constantin Film AG an. EM.Sport erscheint da als Name also erneut nicht pasend. Stattdessen wollen Vorstand und Aufsichtsrat auf der nächsten Hauptversammlung die Umfirmierung in die Constantin Medien AG vorschlagen. Damit trage man künftig einen Namen, "der seit Jahrzehnten international erfolgreich und hoch respektiert ist", so Burgener.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.