Phoenix © Phoenix
Re-Design

Phoenix: ARD/ZDF-Kanal ab sofort im neuen Gewand

 

Der Reportage- und Dokumentations-Sender Phoenix von ARD und ZDF bekommt eine neue Verpackung. Mit einer Reduktion der Elemente und in neuer Schlichtheit soll das Design die Werte des Senders transportieren. Überarbeitet wurden alle Design-Elemente - inklusive Logo und Studio.

von Jochen Voß
26.11.2008 - 23:00 Uhr

PhoenixMit einem neuen On-Air-Design geht ab sofort der öffentlich-rechtliche Spartenkanal Phoenix über den Sender. Neben einem vollständig neuem Logo bekommt der Sender, der sich selbst als "Ereigniskanal" bezeichnet, zudem ein neues Studio für sein Sendezentrum in Bonn und passt seine gesamte On-Air-Erscheinung an die neuen Elemente an.

Das dominierende Blau im alten Logo wurde zu Gunsten einer weißen Fläche aufgegeben. Der orangefarbene Balken wird durch eine dünnere Linie in gleicher Farbe ersetzt. Beibehalten wurde die Form eines angedeuteten Bildschirms, da es sich für den Sender hierbei um ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal handelt. Zudem wurde die Schrift an die moderne Variante in Kleinschreibung angepasst. Das Logo soll künftig als Ausgangspunkt für fließende Animationen dienen.
 
Phoenix
 
Im neuen Studio des Senders dominieren die Farben Blau und Rot. Blau kommt zudem in verschiedenen Abstufungen bei den "Vor Ort"-Sendungen bei Phoenix zum Einsatz. Die Abendsendung "Der Tag" hingegen wird in Rot gestaltet sein. Die Lichtstimmung der einzelnen Sendungen soll der jeweiligen Tageszeit angepasst werden.

Laut Aussage des Senders soll die neue Gestaltung, für die die WDR-Abteilung On-Air-Design unter der Leitung von Michael Freiwald verantwortlich zeichnet, die Werte des Senders - "Transparenz, Klarheit, Sachlichkeit" - transportieren. "Im visuellen Reizklima überbordender digitaler Angebote nutzt Phoenix mit dem vorliegenden Re-Design konsequent die Chance, in neu gefundener formaler Klarheit seine Positionierung als öffentlich-rechtlicher Ereignis- und Dokumentationskanal zu stärken und damit zugleich den wandelnden Anforderungen an Informationsdesign zu entsprechen", so Freiwald.

"Mit dem neuen Design wird sich der Sender auch weiterhin in der digitalen Fernsehwelt behaupten, erkennbar und unverwechselbar sein", kommentieren die Programmgeschäftsführer Michael Hirz und Christoh Mindorf. Das bisherige Design des Senders stammt aus dem Jahr 2000 und wurde im Jahr 2003 überarbeitet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.