Grafik: DWDL.de; Logo: Sat.1 © DWDL/ Sat.1
Geduld am Ende

Sat.1 setzt Serienflops am Donnerstag ab

 

Bitterer Rückschlag für Sat.1 und die Produktionsfirma Producers at Work: Die beiden erst im Oktober gestarteten Serien "Plötzlich Papa - Einspruch abgelehnt" und "Dr. Molly & Karl" werden vorzeitig abgesetzt. Überraschend kommt dies angesichts der katastrophalen Einschaltquoten nicht.

von Thomas Lückerath
02.12.2008 - 13:19 Uhr

Plötzlich PapDie Liste der beim Publikum gescheiterten Serien aus Deutschland wird länger: Sat.1 trennt sich vorerst von seinen Donnerstagsserien "Plötzlich Papa - Einspruch abgelehnt"  (Foto) und "Dr. Molly & Karl". Die Entscheidung ist keine Überraschung; war es doch nur eine Frage der Zeit, da beide Serien gleich von Beginn an deutlich unter den Erwartungen liefen. Am 11. Dezember laufen die beiden von Producers at Work produzierten Serien bereits zum letzten Mal. Damit zeigt Sat.1 vorerst nur acht der jeweils 13 produzierten Episoden.

In der Folgewoche belegt der Sat.1-Weihnachtszweiteiler "Zwei Weihnachtsmänner" den Sendeplatz am Donnerstagabend. Es folgen zum 1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr wie gewohnt Sonderprogrammierungen. Ab dem 8. Januar setzt Sat.1 in der Regelprogrammierung dann, wie schon aus Mangel an Alternativen im vergangenen Sommer, auf Spielfilme. Diesmal altbewährte Hollywoodware: Man zeigt zunächst "Beverly Hills Cop" Teil 1 bis 3. Dass die jeweils verbleibenden fünf Folgen der beiden Serien noch einmal nachgeholt werden, ist nicht ausgeschlossen aber unwahrscheinlich.
 

 
Foto: Producers at WorkWährend Sat.1 sich vorerst kostengünstig aus dem reichhaltigen Angebot der eigenproduzierten Filme versorgt, kommt das Ende der beiden Serien für Producers at Work besonders hart. Gerade einmal gut drei Jahre alt, hat die mehrheitlich zur ProSiebenSat.1 Media AG gehörende Produktionsfirma, bislang in erster Linie eine ganze Reihe an Serienflops produziert. Weder "Schmetterlinge im Bauch" noch "R.I.S.", "Mitten im Achten" oder "Volles Haus" waren ein Erfolg.

Mit "Plötzlich Papa - Einspruch abgelehnt" und "Dr. Molly & Karl" wird die Liste um zwei gescheiterte Serienprojekte länger. Und es besteht Gefahr, dass schon bald ein weiterer Eintrag zu machen ist: Auch die aktuelle Sat.1-Telenovela "Anna und die Liebe" kommt aus dem Hause Producers at Work - und findet ebenfalls kein ausreichend großes Publikum. Eine Verlegung der Serie auf den 18.30 Uhr-Sendeplatz half zunächst. Doch Marktanteile im einstelligen Bereich gibt es weiterhin. Zu wenig, selbst für Sat.1.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.