Grafik: DWDL.de; Logo: ZDF © DWDL/ ZDF
Dumm gelaufen

ZDF wirbt in "Vanity Fair" für vergangene Sendungen

 

In der neuesten Ausgabe der "Vanity Fair" wirbt das ZDF mit ganzseitiger Anzeige für zwei Fernsehsendungen, die vor dem Erscheinungstag der Zeitschrift ausgestrahlt wurden. Was ist da denn schief gelaufen? Ein Fall für unsere Reihe "Mal nachgefragt".

von Thomas Lückerath
22.12.2008 - 20:20 Uhr

Vanity Fair / ZDFKurz vor Weihnachten probiert sich das ZDF zur Abwechslung mal mit Programmwerbung für Zeitreisende. So oder noch schlechter könnte man über eine Panne scherzen, die sich das ZDF in der aktuellen Ausgabe von Condé Nasts "Vanity Fair" geleistet hat. Auf Seite 75 der seit diesem Montag erhältlichen Ausgabe 52/08 wirbt das ZDF unter der Überschrift "Ein Jahr. Zwei Rückblicke" für die beiden Sendungen "Album 2008" und "Sportler des Jahres".

Mit anderen Worten: Mit dem Erscheinen des Heftes am 22. Dezember wirbt man für zwei Sendungen am 21. Dezember. Wie konnte es dazu kommen? Auf Anfrage des Medienmagazins DWDL.de ist man in Mainz überrascht, irritiert und etwas erheitert über diesen Vorfall. Eine genaue Analyse steht allerdings noch aus. Wahrscheinlich sei aber, dass die Werbeanzeige gebucht wurde bevor die "Vanity Fair" ihren Erscheinungsintervall im Dezember geändert hat.
 

 
Gebucht war die Anzeige nach Angaben von ZDF-Sprecher Alexander Stock für die "Vanity Fair"-Ausgabe vom 18. Dezember - also vergangenen Donnerstag. Doch an diesem Tag erschien gar keine "Vanity Fair", da man aufgrund der Feiertage am Erscheinungstag - 25. Dezember und 1. Januar - bei Condé Nast zum Jahresende auf zwei Doppelhefte setzte, die sich einmal dem Jahresrückblick sowie mit dem aktuellen Heft dem Jahresausblick widmen.

Vergessen wurden bei der Änderung der Heftfolge offenbar schon frühzeitig gebuchte Anzeigen wie die des ZDF, die durch ihren Bezug auf ein konkretes Datum jetzt ihre Wirkung verfehlte. In Mainz ist man sich sicher, dass es in diesem Fall eine Rückerstattung geben wird. Gebührengelder würde die Werbe-Panne damit immerhin nicht kosten. Ende gut, alles gut. Weihnachten kann kommen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.