Foto: Photocase © Photocase/pizzaboy75
Knebelverträge

TV-Komponisten fordern bessere Bedingungen

 

Die Fernsehkomponisten sind unzufrieden: Laut "Focus" sind die Auftragsvergaben für die musikalischen Schöpfer an Bedingungen gekoppelt, bei denen nur die Sender kassieren.

von Jochen Voß
09.11.2009 - 10:18 Uhr

Foto: PhotocaseBei den Komponisten von Musik für Fernsehproduktionen herrscht Unzufriedenheit über die Zusammenarbeit mit den großen Sendern. Gegenüber dem "Focus" sagte Christian Wilckens, Vorstandsmitglied beim Berufsverband Composers Club: "Viele Sender und Produktionsfirmen vergeben nur noch Aufträge an Komponisten, wenn sie selbst über eine Verlagsbeteiligung an den Gema-Einkünften beteiligt werden". Dabei handele es sich Wilckens zufolge oft "um Scheinverlage, die keine verlegerische Leistung erbringen".

Dem Bericht zu Folge habe ein Umfrage unter 135 Verbandsmitgliedern zu dem Ergebnis geführt, dass diese Praxis bei zahlreichen Produktionen öffentlich-rechtlicher und privater Sender die Regel sei. Der Hintergrund: Wird eine Sendung ausgestrahlt, schüttet die Verwertungsgesellschaft Gema Tantiemen für die darin enthaltene Musik an die Rechteinhaber aus.
 

 
Bei täglichen Serien soll es sich um sechsstellige Summen pro Jahr handeln. Ein Drittel davon könnte über die entsprechenden Verträge an Sender und Produzenten zurückfließen, so der "Focus". Bei ARD, ZDF, der RTL-Gruppe und bei ProSiebenSat.1 weist man die Vorwürfe zurück. Bei Grundy Ufa - einem der größten Produzenten täglicher Serien - will man zu konkreten Vertragsverhältnissen keine Stellung nehmen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.