Presserat © Presserat
Religiöses

Beschwerdeflut gegen aktuellen "Titanic"-Titel

 

Mit dem aktuellen Titelbild hat das Satiremagazin "Titanic" einen Nerv getroffen. Den Presserat erreichten in den vergangenen Tagen zahlreiche Beschwerden. Auch bei der Staatsanwaltschaft sollen Anzeigen eingegangen sein.

von Jochen Voß
07.04.2010 - 16:09 Uhr

TitanicGerade erst musste das Satiremagazin "Titanic" eine Rüge des Presserates hinnehmen, da hagelt es schon wieder Beschwerden. Mit dem Titelbild der April-Ausgabe der Zeitschrift hat die Redaktion offenbar einen Nerv getroffen. Knapp 100 Beschwerden gingen seit der Veröffentlichung des Hefts am vorvergangenen Freitag beim Presserat ein, wie eine Sprecherin der Institution gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte. Der "Titanic"-Titel zeigt eine Karikatur, in der angedeutet wird, wie sich ein katholischer Geistlicher oral an einem am Kreuz hängenden Jesus zu schaffen macht.

Derart viele Beschwerden hat der Presserat, der pressethische Verfehlungen beurteilt und ahndet, zuletzt bei der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in der "Welt" im Jahr 2006 erhalten. Die Beschwerdeführer berufen sich zumeist auf die Verletzung religiöser Gefühle (Ziffer 10 des Pressekodex), Ehrverletzung (Ziffer 9) und die Missachtung der Menschenwürde (Ziffer 1). Der Beschwerdeausschuss des Presserates wird während seiner Sitzung im Mai über die Beschwerden entscheiden. Man betont, dass die Menge der eingereichten Beschwerden keinen Einfluss auf die inhaltliche Bewertung der strittigen Publikation hat.
 

 
Auch die Staatsanwaltschaft muss sich in diesen Tagen mit dem aktuellen "Titanic"-Titel auseinandersetzen. Neben den Beschwerden, die beim Presserat eingetroffen sind, liegen der Staatsanwaltschaft Frankfurt bereits  zwei Strafanzeigen gegen den verantwortlichen Redakteur der Zeitschrift vor. Einen entsprechenden Bericht des katholischen Onlinemagazins "kath.net" bestätigte Oberstaatswanwalt Jörg Claude am Donnerstagvormittag gegenüber DWDL.de.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.