Maybrit Illner, Thomas Gottschalk © ZDF/Svea Pietschmann
"Wetten, dass..?"

Thomas Gottschalk: "Ich bin ja nicht aus der Welt"

 

Nach seinem angekündigten Abschied von "Wetten, dass..?" hat sich Thomas Gottschalk am Donnerstag im ZDF unzufrieden mit dem stärker gewordenen Quotendruck gezeigt. Zugleich schürte er Hoffnung, doch nicht für immer abzutreten.

von Alexander Krei
18.02.2011 - 11:12 Uhr

In der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner" hat Moderator Thomas Gottschalk am Donnerstag über seinen Rückzug von "Wetten, dass..?" gesprochen. Es sei kein Drama, wenn ein Moderator nach 25 Jahren aufhöre. Doch seinen Fans und womöglich auch den Verantwortlichen beim ZDF machte Gottschalk doch noch ein wenig Hoffnung.

"Wer auch immer mir nachfolgt, stellt das Ding wieder auf Null und zeigt mal wie gut es geht - und wenn es nicht geht: Ich bin ja nicht aus der Welt", sagte Gottschalk, der seinen Abschied auch mit dem zunehmenden Quotendruck begründete. "Ich bin mit der Sendung - nicht, dass mich das nun zu Boden gedrückt hätte - natürlich im Quotendruck und der Kollege Bohlen war mir schwer auf den Fersen."

Gottschalk habe sich die Frage gestellt, wie lange er sich jagen lasse oder er selbst der Jäger sein wolle. "Noch sah ich immer ganz gut aus, aber ich sehe natürlich eine gewisse Entwicklung, wo man sagen kann: Da komme ich nicht mehr mit, da können wir nicht hinterher." Die Quote sei der Maßstab, da dürfe man sich nichts vormachen. "Nun komme ich von sagenhaften 20 Millionen, aber da gab es eben keine Gegenwehr."

Gottschalk: "Bis die angefangen haben zu begreifen, dass auch eine Festung wie 'Wetten, dass..?' zu schleifen ist, das hat ewig gedauert. Aber dann begann es - und das ist eine Leistung von RTL." Zugleich plädierte er dafür, nicht ausschließlich auf die Quote zu schielen: "Natürlich ist der Fasching im Puff lustiger als im Seniorenheim der Caritas, nur: Es muss ihn auch geben."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.