mdr Logo © mdr
Nach Fohts Suspendierung

MDR-Affäre: Burda-Vorstand Welte ist "fassungslos"

 

Der frühere MDR-Pressesprecher und heutige Burda-Vorstand Philipp Welte hat sich fassungslos über die nun bekannt gewordene MDR-Affäre gezeigt - auch von ihm hat sich der suspendierte Unterhaltungschef einst Geld geliehen.

von Alexander Krei
31.07.2011 - 13:52 Uhr

Der inzwischen suspendierte MDR-Unterhaltungschef Udo Foht hat sich auch bei seinem Freund, dem Burda-Manager Philipp Welte Geld geliehen - 30.000 Euro soll die Summe einst betragen haben, die er sich von dem einstigen Pressesprecher des MDR pumpte. Nun äußerte sich Welte im "Spiegel" über die jüngst bekannt gewordenen Hintergründe.

"Man ist fassungslos, wenn man einem langjährigen Freund in einer für ihn schwierigen finanziellen Situation privat finanziell hilft und plötzlich merken muss, dass man offenbar Objekt eines dubiosen Systems geworden ist", sagte Welte.Dem MDR gegenüber soll Foht gesagt haben, Welte habe ihm einen Produktionskostenvorschuss gewährt.

Foht soll sich von mehreren Leuten Geld geliehen und dabei nicht immer sauber zwischen Beruflichem und Privatem getrennt haben. Auch vom Volksmusikproduzenten Hans R. Beierlein soll sich Foht bereits vor Jahren Geld geliehen haben, berichtet der "Spiegel". Demnach soll es sich dabei jedoch um eine "lächerlich kleine Finanzspritze für eine Show" gehandelt haben. Damals habe er sich schon gewundert, dass der Unterhaltungschef eines gebührenfinanzierten Senders so was nötig habe, so Beierlein. Er halte es für ein "erhebliches Ärgernis", dass derlei "ausgerechnet beim gebührenfinanzierten MDR" möglich gewesen sein soll.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.