Der Tatortreiniger © NDR/Thorsten Jander
Schon wieder neuer Sendeplatz

NDR setzt "Tatortreiniger" schon Ende Februar fort

 

Im Falle seiner neuen Serie "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel verfolgt der NDR eine interessante Strategie. Nachdem die ersten beiden Folgen vor wenigen Tagen gezeigt wurden, geht es Ende Februar auf einem neuen Sendeplatz mit dem Rest weiter.

von Alexander Krei
12.01.2012 - 11:45 Uhr

In der vergangenen Woche versteckte der NDR zwei von vier Folgen seiner neuen Serie "Der Tatortreiniger" mit dem aus "Stromberg" und "Mord mit Aussicht" bekannten Schauspieler Bjarne Mädel in der Hauptrolle - der Sendeplatz wurde im Vorfeld ebenso kritisiert wie die schlechte Information der Presse, die das Format mitunter in Programmzeitschriften als Krimiserie oder gar als Dokusoap abstempelte. Man habe die beiden Folgen als "kleines Event" programmieren wollen, versuchte eine NDR-Sprecherin kürzlich gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de die ungewöhnliche Ausstrahlung an einem Mittwoch- und Donnerstagabend zu erklären.

Nun geht es mit der Fortsetzung aber offenbar doch schneller als zunächst angenommen. Wie der NDR am Donnerstag auf DWDL.de-Anfrage bestätigte, werden die beiden weiteren Folgen nun dienstags zu sehen sein - am 28. Februar und 6. März sollen die Episoden mit den Titeln "Nicht über mein Sofa" und "Geschmackssache" ausgestrahlt werden. Beim Sendeplatz ist die Wahl auf den Termin um 22:00 Uhr gefallen. "Der Tatortreiniger" wird somit an beiden Abenden direkt vor den erfolgversprechenden "Tatort"-Wiederholungen im NDR Fernsehen gezeigt.

Nach zwei Wochen ist das Experiment aus Mangel an Folgen wieder beendet - eine Entscheidung, die eine NDR-Sprecherin kürzlich bereits gegenüber DWDL.de verteidigte. "Von unseren Serien im NDR Fernsehen produzieren wir keine hohe Folgen-Anzahl am Stück, weil wir sehen möchten, ob eine Serie beim Publikum ankommt oder nicht", hieß es in Hamburg. Zugleich wurde allerdings betont, dass eine Fortsetzung "selbstverständlich" möglich sei. Die Quoten der ersten beiden Folgen fielen respektabel aus: Die erste Folge verzeichnete 670.000 Zuschauer und lag mit einem Marktanteil von 1,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen sogar deutlich über dem Senderschnitt. Die zweite Folge musste sich einen Tag später allerdings nur noch mit 410.000 Zuschauern begnügen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.