Unitymedia © Unitymedia
Zugeständnis

Unitymedia hebt digitale Grundverschlüsselung auf

 

Um Kabel BW übernehmen zu können, musste Unitymedia dem Kartellamt einige Zugeständnisse machen, darunter auch die Aufhebung der Grundverschlüsselung der Privatsender. Ab Januar ist es nun tatsächlich soweit.

von Alexander Krei
21.12.2012 - 12:06 Uhr

Nach der Übernahme von Kabel BW wird der Kabelnetzbetreiber Unitymedia wie angekündigt die Grundverschlüsselung aufheben. Ab dem 2. Januar 2013 können Kunden in Nordrhein-Westfalen und Hessen neben den öffentlich-rechtlichen Sendern nun auch die privaten Free-TV-Programme digital unverschlüsselt empfangen. Fortan ist es also möglich, direkt über einen kabelgeeigneten Digital-Receiver rund 70 digitale Fernsehsender in SD-Qualität zu empfangen.

Ganz freiwillig geschieht die Aufhebung der Grundverschlüsselung, die Unitymedia nun als Vereinfachung des digitalen Fernsehempfangs verkauft, aber nicht - viel mehr handelt es sich dabei um eines der Zugeständnisse, die der Kabelanbieter dem Kartellamt bei der Übernahme von Kabel BW machen musste. Die Umstellung erfolgt netzseitig. Das heißt, dass an den vorhandenen Endgeräten oder an der Hausverkabelung keine Anpassungen vorgenommen werden müssen. Kabel BW übeträgt die Programme auch bisher schon unverschlüsselt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.