Unforgettable © CBS
Weniger als zehn Prozent

Sat.1: Schwaches Staffel-Finale für "Unforgettable"

 

Zum Ende der ersten Staffel verfehlte die US-Serie "Unforgettable" am Donnerstag einen zweistelligen Marktanteil. Für "Criminal Minds" und "Elementary" lief es im Vorfeld dagegen besser. RTL erwischte ebenfalls einen durchwachsenen Abend.

von Alexander Krei
08.03.2013 - 09:11 Uhr

Langsam, aber sicher neigt sich der Vorrat an neuem Krimi-Stoff für den Donnerstagabend bei Sat.1 dem Ende entgegen. Nun endete schon mal die erste Staffel der US-Serie "Unforgettable", die allerdings in den vergangenen Wochen meist so etwas wie die Schwachstelle des Krimi-Abends war. Zum Schluss musste sich die Serie sogar nur mit einem einstelligen Marktanteil in der Zielgruppe begnügen: 850.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren reichten für lediglich 9,9 Prozent Marktanteil - das ist allerdings immerhin etwas mehr als der aktuelle Senderschnitt. Insgesamt brachte es "Unforgettable" mit 1,72 Millionen Zuschauern auf 8,1 Prozent.

Zuschauer-Trend: Unforgettable
Unforgettable

Seit dem Start der Serie gingen damit also rund 900.000 Zuschauer verloren - kein Ruhmesblatt, doch Sat.1 hat derzeit sicherlich größere Probleme, zumal "Criminal Minds" und "Elementary" im Vorfeld zumindest solide Quoten holten. Zwar lief es für beide Serien nicht ganz so gut wie zuletzt, doch mit Marktanteilen von 11,5 und 11,4 Prozent in der Zielgruppe wird man bei Sat.1 recht zufrieden sein. Insgesamt brachte es "Criminal Minds" zunächst auf 2,65 Millionen Zuschauer, ehe die Sherlock-Holmes-Serie im Anschluss noch 2,26 Millionen vor dem Fernseher hielt. Am späten Abend sorgte schließlich eine Wiederholung von "Navy CIS" mit 13,3 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum für einen guten Abschluss.

Durchwachsen verlief der Abend unterdessen für RTL: Schon "Alarm für Cobra 11" tat sich deutlich schwerer als vor einer Woche - während es dort noch für 21,2 Prozent Marktanteil gereicht hatte, musste sich die Actionserie diesmal mit 2,07 Millionen 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 16,3 Prozent Marktanteil begnügen. Das reichte allerdings für die klare Marktführerschaft in der Zielgruppe. Insgesamt waren 4,04 Millionen Zuschauer dabei. Eine Doppelfolge von "CSI: Miami" tat sich danach mit nur 2,68 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 10,6 Prozent in der Zielgruppe äußerst schwer. Auch "Law & Order" lag am späten Abend mit 13,8 Prozent noch klar unterhalb des Senderschnitts.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 12.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 12.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale