Sonia Mikich © WDR/Herby Sachs
Kritik an ARD-Arztserien

Mikich geißelt "süß parfümierten Hirnschiss"

 

Mit deutlichen Worten hat WDR-Journalistin Sonia Mikich die Ärzteserien in der ARD kritisiert. Diese seien "süß parfümierter Hirnschiss", der dazu führe, dass Zuschauer im Umgang mit Krankenhäusern nicht mehr skeptisch seien.

von Alexander Krei
05.05.2013 - 10:25 Uhr

Journalistin Sonia Mikich, seit vergangenem Jahr Leiterin der Programmgruppe Inland Fernsehen des WDR, hat gemeinsam mit zwei "Monitor"-Kollegen ein Buch über Krankenhäuser geschrieben. In einem Interview mit dem "Spiegel" kritisierte sie in diesem Zusammenhang nun ARD-Ärzteserien wie "In aller Freundschaft" mit deutlichen Worten. "Ich verüble meiner ARD tatsächlich sehr, dass sie diesen süß parfümierten Hirnschiss mitmacht." Diese Serien stabilisierten "ein Bild der Klinik als sterile Welt, in der alles gut läuft, wo ein Arzt ein Heilsbringer ist und man sich vertrauensselig ausliefern kann. Das halte ich für falsch".

Ihre Meinung über die nun kritisierten Arztserien im Ersten bildete sich die Journalistin übrigens bei einem Krankenhausaufenthalt vor zwei Jahren, bei dem sie selbst zu den Zuschauern gehörte. "Dieser Kitsch führt dazu, dass die Leute nicht mehr skeptisch sind und Fragen stellen", sagt Mikich nun. Sie selbst erlebte damals die fürchterlichste Zeit in ihrem Leben - das hatte allerdings nur bedingt mit den Serien zu tun. "Innerhalb von zwei Wochen hatten sich meine anfänglich harmlosen Bauchschmerzen in eine fast tödliche Situation verselbständigt." Aus einer nicht notwendigen Darm-OP habe sich damals eine lebensgefährliche Bauchfellentzündung entwickelt. Mikich: "Ich war felsenfest davon überzeugt, dass ich sterben würde."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.