Sat.1 - Freut euch drauf © Sat.1
Ab Ende September

Neuer Sat.1-Nachmittag mit Richter Hold & Anwälten

 

Ende September nimmt Sat.1 seine Scripted Reality "Familien-Fälle" aus dem Programm und ersetzt sie durch neue Formate - mit Richter Alexander Hold und Anwälten. Zudem vertraut man einer Sendung, die schon im Testlauf nur mäßig lief.

von Alexander Krei
22.08.2013 - 11:18 Uhr

Im Programm von Sat.1 besteht bekanntlich an zahlreichen Stellen Handlungsbedarf. Nicht selten dominieren inzwischen einstellige Marktanteile - es wird also höchste Zeit, mit neuen Formaten für frischen Wind zu sorgen, zumal man sich aktuell mit gleich drei Folgen der Scripted Reality "Familien-Fälle" durch den Nachmittag rettet. Weil das keine Dauerlösung ist, will Sat.1 nun einen Neustart wagen: Ab dem 30. September baut der Sender sein Programm um - und zeigt auf dem Sendeplatz um 14:00 Uhr künftig die Doku-Reihe "Auf Streife", in der auf Basis echter Polizeifälle der Alltag im Streifendienst dargestellt werden soll. Die Serie, in der sich Polizisten möglichst aufthentisch verhalten sollen, ist in Köln angesiedelt.

Sat.1 hatte das von Filmpool Entertainment produzierte Format bereits im Mai auf diesem Sendeplatz getestet - mit im Schnitt nur 8,6 Prozent Marktanteil schlug sich das Format in der Zielgruppe allerdings nicht gerade berauschend. Nur ein einziges Mal gelang damals überhaupt der Sprung über die 10-Prozent-Marke. Es sind also durchaus Zweifel angebracht, ob "Auf Streife" den Sat.1-Nachmittag tatsächlich nachhaltig stärken kann. Mehr Hoffnung macht da schon "Im Namen der Gerechtigkeit - Wir kämpfen für Sie!", das bei einem einwöchigen Testlauf im Mai zwischenzeitlich immerhin bis zu 12,3 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum erzielte.

In diesem Format, für das Constantin Entertainment verantwortlich zeichnet, steht Richter Alexander Hold im Mittelpunkt, der sich gemeinsam mit seinen Kollegen Stephan Lucas, Alexander Stephens und Isabella Schulien abseits des Gerichtssals für Familien einsetzt, die den Glauben an die Gerechtigkeit verloren haben. Die Frage, ob das Format nicht womöglich besser zu den oft noch zur Mittagszeit ordentlich laufenden Wiederholungen von "Richter Alexander Hold" gepasst hätte, bleibt zunächst aber unbeantwortet. Erklärtes Ziel von Sat.1 ist es nun allerdings, zwischen 14 und 17 Uhr zunehmend fiktionaler zu werden. Auf dem Sendeplatz um 16:00 Uhr folgt schließlich mit "Anwälte im Einsatz" eine neue Sendung, die durch eine deutlich fiktionalere Erzählweise punkten soll.

In "Anwälte im Einsatz", das von Filmpool produziert wird, helfen echte Experten in Familienrechtsfällen, beispielsweise rund um die Themen Mobbing, Scheidung und Nachbarschaftsstreit. Ende Juni hatte Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow im DWDL.de-Interview noch angekündigt, ab 15:00 Uhr auf leichtere Programmfarben setzen zu wollen - mit Mobbing und Familienstreitigkeiten ist man davon nun allerdings dann wohl doch ein gutes Stück entfernt. "Sat.1 muss insgesamt positiver, leichter, angenehmer zu konsumieren werden. Diese Fehlentwicklung, dass wir uns am Nachmittag von RTL dazu verleitet haben lassen, so krawallig zu werden, müssen wir beenden", so Paalzow damals.

Ob es tatsächlich weniger krawallig zugehen wird, wird man ab Ende September nachprüfen können. Die Mischung aus Richter Alexander Hold, Anwälten und Polizisten klingt jedenfalls so, als würde man in altbekannten Gewässern fischen. Und so bleibt abzuwarten, ob damit die lang ersehnte und vor allem dringend notwendige Besserung am Nachmittag erreicht werden kann.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.